In Krems werden wieder die Klingen gekreuzt

Sport-StR. Albert Kisling, Bgm. Reinhard Resch, Markus Mareich (Präsident Öst. Fechtverband), Josef Poscharnig (Organisator)
11Bilder
  • Sport-StR. Albert Kisling, Bgm. Reinhard Resch, Markus Mareich (Präsident Öst. Fechtverband), Josef Poscharnig (Organisator)
  • hochgeladen von Heinz Riedmüller

Krems ist zum dritten Mal Austragungsort der Staatsmeisterschaften im Fechten. Von 25. bis 28. Mai werden in der Sporthalle erneut die Klingen im Kampf um Medaillen gekreuzt. Auch für die Stadt als Wirtschaftsstandort ein wichtiger Impuls.

„Bring your family“, so die Botschaft von Organisator Josef Poscharnig für das attraktive Turnier. An insgesamt vier Tagen gibt es Gelegenheit, den bis zu 350 besten österreichischen Fechtsportlern beim Einzel- und 43 Teams beim Mannschaftsbewerb ‚auf die Klingen‘ zu sehen. Ausgefochten werden die Staatsmeistertitel für Florett, Degen und Säbel. Eine für Eltern und Kinder gleichermaßen tolle Möglichkeit, diese in Österreich - im internationalen Vergleich - noch wenig beachtete Sportart besser kennen zulernen.

Die Fechtunion Krems wurde vom Österreichischen Fechtverband mit der Ausrichtung der Bewerbe beauftragt und 'Turnier-Haudegen’ Josef Poscharnig, das Aushängeschild des Kremser Fechtsports, mit der Projektleitung betraut.
 
„Wenn wir heuer zum dritten Mal Österreichs beste Fecht-Sportler begrüßen dürfen, ist das eine Auszeichnung für die Sportstadt Krems und das Engagement bzw. die Kompetenz der Fechtunion Krems als veranstaltender Verein“, betonte Bürgermeister Dr. Reinhard  Resch. „Ein Event, der als wichtiger, zusätzlicher Impuls für Tourismus und Handel zu sehen ist.“

Kostenloser Eintritt

Sportstadtrat Kisling freut sich auf sportlich-spannende Turniertage: „Fechten hat in Krems eine lange Tradition. Unser Trumpf ist Johannes Poscharnig, der als amtierender Staatsmeister in seine zweite Titelverteidigung geht. Ein wichtiges Signal an die Kremser ist der kostenlose Eintritt in die Sporthalle für alle Besucher. Ich wünsche mir, dass viele sportinteressierte Kremser die Bewerbe vor Ort verfolgen“, lädt er das heimische Publikum ein, in die Sporthalle zu kommen und die SportlerInnen anzufeuern.
 
Die notwendige Infrastruktur ist in der Sport- und Fechthalle für einen Bewerb dieser Dimension gegeben. „Es wird auf 14 Bahnen gleichzeitig gefochten, sodass ein reibungsloser Verlauf gewährleistet ist“, erklärt Poscharnig. „Anzeigegeräte, Fechtbahnen und die gesamte Infrastruktur entsprechen internationalen Standards“. Auch er wünscht sich, dass viele Kremser - auch Kinder - kommen, um die Kämpfe hautnah mit zu verfolgen.  Für jene, die es nicht schaffen, gibt es noch die Möglichkeit, via Live-Streaming von zuhause aus dabei zu sein.  Die Staatsmeisterschaften werden unterstützt von Sportland Niederösterreich, Stadt Krems, Österreichischer Fechtverband , NÖ Landesfechtverband , Firma Allstar/Uhlmann.

Wo: Sporthalle , Krems an der Donau auf Karte anzeigen
Autor:

Heinz Riedmüller aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Politik
12 Bilder

SPÖ-Führungsriege beim Mahnmal "Anhaltelager Wöllersdorf 1934"
Kundgebung zum Gedenken des 12. Februar 1934

WIENER NEUSTADT (kre). Im Gedenken an den 12. Februar 1934, dem Beginn des österreichischen Bürgerkrieges, der in drei Tagen mehr als 300 Tote und 800 Verletzte forderte und den endgültigen Untergang der 1. Republik besiegelte, fand beim Mahnmal "Anhaltelager Wöllersdorf 1934" eine Kundgebung statt. Mahnende Worte anlässlich des 12. Februar 1934 sprachen der Vorsitzende der Freiheitskämpfer des Bezirkes Wiener Neustadt, Dr. Hans Stippel sowie der SPÖ Bezirksvorsitzende LAbg. Klubobmann...

Lokales
Nach acht Monaten Weltreise ist Familie Ratteneder wieder zurück in Österreich.
12 Bilder

Familie Ratteneder auf Weltreise, Pielachtal
Familie Ratteneder ist zurück in Ober-Grafendorf

Nach acht Monaten Weltreise ist Familie Ratteneder wieder zurück im Pielachtal. OBER-GRAFENDORF (th). Warmer Wind spielt mit deinen Haaren, warmer Sand unter den Füßen und eine Menge neue Eindrücke sammeln und das für fast ein Jahr. Das klingt doch sehr verlockend? Die Idee von einem Leben auf Zeit - weit weg von zu Hause. Genau das traute sich Familie Ratteneder aus Ober-Grafendorf im Mai 2019: Mit ihren beiden Kindern traten Petra und Alexander ihre Weltreise an. "Wenn nicht jetzt, wann...

Lokales
Insgesamt elf Pferde wurden in diesem Anhänger transportiert.

St. Valentiner Polizei stoppt Tiertransporter
11 Pferde auf 9 m2 eingepfercht

Polizei stoppt Tiertransporter. 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen in Anhänger eingepfercht. ST. VALENTIN. Polizisten wurden in St. Valentin auf einen "scheinbar überladenen Kraftwagenzug" aufmerksam, berichtet die Landespolizeidirektion NÖ (LPD NÖ). Bei der Kontrolle des Lkws mit niederländischer Zulassung und dem gezogenen Anhängers mit ungarischer Zulassung stellten die Polizisten fest, dass am Anhänger des Tiertransporters 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen auf einer gesamten Ladefläche von...

Lokales
Die BHAK für Führung und Sicherheit ist nun "Expert.Schule"

Zertifizierung
BHAK für Führung und Sicherheit ist „Expert.Schule“

Digitale Medien verändern unsere Welt und unser Leben in einem Ausmaß, wie dies zuletzt wohl bei der Einführung des Buchdrucks der Fall war. Zeitgemäße Bildungs- und Arbeitsprozesse sind ohne die Nutzung digitaler Technologien kaum denkbar – digitale und informatische Kompetenzen sind für die Teilhabe an unserer Gesellschaft unerlässlich. WIENER NEUSTADT (Red). In der Schulausbildung geht es  um den didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien in allen Gegenständen sowie die Steigerung der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.