Anzeige

Aus der Region. Für die Region.
Die Raiffeisenbank Krems ist für Sie da, wenn Zusammenhalt gefragt ist.

Manchmal ist Flexibilität besonders wichtig. Gerade, wenn es um die finanziellen Bedürfnisse geht, stehen viele von uns in der aktuellen Situation vor besonderen Herausforderungen. Dir. Dr. Herbert Buchinger und Dir. Mag. Reinhard Springinsfeld, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Krems, erzählen, was die Stärke einer Regionalbank ausmacht und laden die Kundinnen und Kunden ein, ihre Themen mit den Betreuern direkt zu besprechen.

Was sind die aktuellen Fragen, die Ihre Kunden beschäftigen und wie gehen Sie damit um?

Wir setzen auch in Krisenzeiten auf den persönlichen Kontakt, weil wir wissen, dass jede Herausforderung eine ganz individuelle ist. Stellen Sie sich in unserer Region einen Nebenerwerbswinzer vor, der für seinen Heurigen gerade eingekauft hat und dann nicht öffnen durfte, von seinem Arbeitgeber wurde er in Kurzarbeit geschickt und der Nachtfrost hat seine Marillenernte für heuer dezimiert. Hier ist seine Finanzplanung einmal ordentlich über den Haufen geworfen und jetzt schätzen es unsere Kundinnen und Kunden, wenn sie mit ihrem persönlichen Raiffeisenberater auf Augenhöhe Lösungen besprechen können. Soll die langjährig angesparte Vorsorge aufgelöst werden oder passt ein Überbrückungskredit besser? Kommt eine der vielen Förderungen in Frage? Jedes Schicksal ist individuell und erfordert eine individuelle Lösung.

In Zahlen ausgedrückt haben wir für unsere Kundinnen und Kunden bisher bei über 430 Kreditkonten rd. 1.600 Kreditraten, im Gesamtwert von rund EUR 1.320.000,00 ausgesetzt (Stand KW 17/2020). Betroffen sind hier vor allem Privatkunden und kleine Gewerbetreibende, also Kundengruppen, bei denen die Raiffeisenbank traditionell stark vertreten ist.

Wie würden Sie hier Ihre Verantwortung als Regionalbank beschreiben?

Ganz klar, indem wir vor Ort erreichbar sind und – nicht nur in Krisensituationen – ein aktives Miteinander mit unseren Kundinnen und Kunden leben und pflegen. Wir begleiten sie oft schon vom ersten eigenen Sparbuch an und kennen ihre Geschichte. So fällt es unserem Team leichter, realistische Lösungen zu erarbeiten.

Und es freut uns auch zu sehen, dass sich die Welt weiterdreht und aus dem Schockzustand der letzten Wochen erwacht. Auch viele neue Projekte, die finanziert werden sollen, sind momentan Thema in unseren Beratungsgesprächen.

Online-Banking ist in Krisenzeiten ein wichtiges Thema. Ist ein persönlicher Bankbesuch aktuell überhaupt sicher?

Innovatives Banking und persönliche Beratung schließen einander nicht aus. Natürlich ist es uns sehr wichtig, dass unsere Kundinnen und Kunden ihre Bankgeschäfte mit Mein ELBA jederzeit und überall unbürokratisch abwickeln können, aber bei vielen Themen gibt ein persönliches Gespräch Sicherheit.

Wir halten die geltenden Sicherheitsempfehlungen streng ein: In unseren Bankstellen gilt Maskenpflicht, wir sind mit Desinfektionsmitteln und Handschuhen sowie Plexiglas-Wänden ausgestattet und achten auf die Einhaltung des Sicherheitsabstands. Übrigens, bei der Anschaffung unserer Sicherheitsausstattung haben wir darauf geachtet, regionale Anbieter zu beauftragen.

Kann man also sagen, dass in den Bankstellen der Raiffeisenbank Krems Normalbetrieb herrscht?

Nein, wir haben unsere Kassazeiten der derzeit geringen Kundenfrequenz angepasst und bitten unsere Kundinnen und Kunden, für persönliche Gespräche mit Ihrem Kundenbetreuer unbedingt Termine zu vereinbaren und nicht spontan in unsere Bankstellen zu kommen.
Wir bemühen uns, uns optimal auf das Kundengespräch vorzubereiten, damit der persönliche Termin, unter Einhaltung aller gegebenen Sicherheitsmaßnahmen, so kurz wie möglich gehalten werden kann.

Aktuelle Informationen und Erreichbarkeit

Unsere Kassen sind von MO bis FR von 8-12 Uhr geöffnet, Beratungsgespräche sind von 7-19 Uhr möglich.

02732/9000-0
info@raiffeisenbankkrems.at
www.raiffeisenbankkrems.at

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen