"Es braucht ein klares Bekenntnis zur Innovation"

Peter Schwab war zwölf Jahre lang Forschungschef der voestalpine, jetzt ist er LEiter der Metal Forming Division.
  • Peter Schwab war zwölf Jahre lang Forschungschef der voestalpine, jetzt ist er LEiter der Metal Forming Division.
  • hochgeladen von Simone Göls

KREMS. "Wir sind verdammt zur Innovationsführerschaft", sagt Peter Schwab, Leiter der Metal Forming Division des voestalpine-Konzerns und Vorstandsmitglied der voestalpine AG. Wie sehr er für die Forschung brennt, steht ihm ins Gesicht geschrieben. Darum lud die voestalpine gemeinsam mit der Industriellenvereinigung am Freitag auch Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zur großen Podiumsdiskussion.
Die führenden Industrieunternehmen fordern nämlich forschungsfreundlichere Rahmenbedingungen. Die Politik solle sich noch klarer zu Forschung und Entwicklung bekennen und die passenden Rahmenbedingungen für den kreativen Prozess des Forschens schaffen.
Die voestalpine Krems sei zu einem Kompetenzzentrum für Stahl-Weiterverarbetiungs-Know-How. Schwab: "Und wir wollen in Krems noch mehr als 15 Millionen Euro in den Standort investieren." Weiterbringen würden den Konzern, der in vielen Bereichen die Weltmarktführerschaft inne hat, vor allem die gut ausgebildeten Facharbeiter. Auch in diesem Bereich exportiert die voestalpine Wissen. Denn eine Facharbeiterausbildung, wie sie in Österreich und Deutschland Usus ist, gibt es sonst kaum auf der Welt. 120 Lehrlinge bildet die voestalpine jetzt in Niederösterreich aus, in Krems wirde vor kurzem der tausendste Lehrling gefeiert.
Bei Sonderrohren und Profilen, die in Krems produziert werden, ist die voestalpine Weltmarktführer. Gut aufgestellt ist sie auch bei den Straßenrückhaltesystemen, die sich österreichweit und in Nachbarländer exportiert. In puncto Regalsysteme fährt die voestalpine Aufträge in Millionenhöhe ein. So baute sie vor kurzem das größte Gefrierlager der Welt in China, in dem bei einer Höhe von 45 Metern Höhe 70.000 Paletten Fleisch Platz haben. "Das wurde in Krems erdacht und entwickelt", verrät Peter Schwab. Die wenigsten Leute wüssten, welch bahnbrechende Erfindungen von Krems aus die Welt bereits erobert hätten.
"Vor 30 Jahren wurden in Krems Spalierpfähle erfunden. Heute sieht man sie in den USA und in vielen Teilden der Welt", schmunzelt Schwab.

"Nur durch einen konsequenten Fokus auf die Schlüsselbereiche Innovation, Forschung und Entwicklung ist es der voestalpine gelungen, Produkte mit weltweiten Alleinstellungsmerkmalen zu entwickeln und so zu einem global agierenden Technologiekonzern zu werden", unterstrich Wolfgang Eder, der Vorstandsvorsitzende der voestalpine AG.
Schwab, der 12 Jahre lang Forschungschef des Konzerns war, zeigt die Wichtigkeit der forschung auf: "Die Position der voestalpine als internationaler Player in anspruchsvollen Produktsegmenten können wir nur durch Spezialisierung in Verbindung mit Technologie- und Qualitätsführerschaft langfristig absichern. Und dazu braucht es ein klares Bekenntnis zur Innovation."

Autor:

Simone Göls aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.