GV Krems Abfallwirtschaft – Keine Gebührenerhöhung 2016

2Bilder

Stabile Gebührensituation – Abfalltrennung spart auch Geld

2013, 2014,2015 und jetzt auch 2016. Bereits das 4. Jahr in Folge verzichtet der GV Krems auf eine Anpassung der Müllgebühren.

Trotzdem werden mehr als 730.000 Euro in abfallwirtschaftliche Einrichtungen investiert. Das Gesamtbudget des GV Krems für 2016 liegt bei rd. 19,8 Mio Euro. Davon entfallen rd. 7,0 Mio Euro auf die Abfallwirtschaft und Müllentsorgung.
Das sind die Eckpunkte des Beschlusses der Generalversammlung des GV Krems über den Voranschlag 2016.
2013-2016 stabile Gebühren als Qualitätsfaktor
„Gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten wollen wir unsere Verantwortung gegenüber dem Bürger wahrnehmen und zusätzliche Belastungen der einzelnen Haushalte so gut als möglich vermeiden. Natürlich spielen dabei die Ergebnisse aus den Verhandlungen zur Abgeltungsverordnung von Verpackungen im Restmüll eine wesentliche Rolle.
Ich bin daher stolz, dass es uns nunmehr wieder gelungen ist, die Müllgebühren auch für 2016 stabil zu halten und trotzdem noch Investitionen in die Serviceeinrichtungen der Abfallentsorgung vornehmen zu können.
Seit 2013 mussten wir nicht an der Gebührenschraube drehen und auch für 2016 bleibt alles wie es ist. Ein toller Erfolg für die Bürgerinnen und Bürger dieses Bezirkes!“ meint dazu ein zufriedener GV Obmann Bgm. Walter Harauer.
Rohstoffpreise rasseln in den Keller – Abgeltungsverordnung hilft
„Jedes Jahr versuchen wir das Optimum bei den Einnahmen und das Minimum bei den Ausgaben zu finden. Für 2016 war es besonders schwierig dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen. Die Rohstoffpreise sinken in den Keller. Die Inflation – wenn auch niedrig – nagt aber trotzdem jedes Jahr. Auf die Jahre summiert liegt der Geldwertverlust mittlerweile bei geschätzten 5 – 6 %.
Hilfreich dabei waren natürlich die Verhandlungserfolge der ab 1.01.2016 in Kraft tretenden Abgeltungsverordnung.
Trotzdem ist es uns gelungen auch für 2016 die Kostensteigerungen aufzufangen und nur ausgabenseitig den Sparstift anzusetzen.
„Seit 2013 keine Gebührenerhöhung. Das kann sich sehen lassen!“ analysiert GV GF Gerhard Wildpert.

Autor:

Simone Göls aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.