Kellergassenfest am Langenloiser Sauberg
„Herbst-Weinchampions“ und das „Weingut des Jahres“ gekürt

Weingut des Jahres: Johannes Haimerl vom Weingut Haimerls (Mitte) mit Bürgermeister Harald Leopold, Kostleiterin Julia Grillmaier, Weinbaupräsident Franz Backknecht und Weinbauvereins-Obmann Christian Nastl.
12Bilder
  • Weingut des Jahres: Johannes Haimerl vom Weingut Haimerls (Mitte) mit Bürgermeister Harald Leopold, Kostleiterin Julia Grillmaier, Weinbaupräsident Franz Backknecht und Weinbauvereins-Obmann Christian Nastl.
  • hochgeladen von Manfred Kellner

LANGENLOIS (mk) Nach der offiziellen Eröffnung des Kellergassenfestes auf dem Langenloiser Sauberg durch Bürgermeister Harald Leopold übernahm der Langenloiser Wein sofort die Hauptrolle: nämlich bei der Kür der „Langenloiser Weinchampions Herbst 2019“ und der Vergabe der Auszeichnung „Weingut des Jahres“ sowie an die Tischen der Kellergasse.

Kost und Kür

Waren es im Frühjahr die Gebiets- und Ortsweine, so ließ der Weinbauverein Langenlois nun im Herbst Grüne Veltliner und Rieslinge der Riedenweine verkosten. Dazu gesellten sich die besten Burgunderweine und zwei
Gruppen, die dem Zweigelt gewidmet sind. Die Grundlage für diese Kür: 160 eingereichte Proben aus Langenlois, Zöbing, Gobelsburg, Reith, Mittelberg und Schiltern. Bei einer Vorkost haben Winzerinnen und Winzer 39 Weine von insgesamt 20 Weingütern für die Hauptkost nominiert. Dort haben dann Sommeliers, Gastronomen, Weinexperten und Weinkenner das Endergebnis in einer Blindverkostung ermittelt.

Der Niederösterreichische Weinbaupräsident Franz Backknecht, Bürgermeister Harald Leopold, Weinbauvereinsobmann Christian Nastl und Kostleiterin Julia Grillmaier überreichten die Urkunden an die Siegerwinzer. Viele Weinfreunde und Ehrengäste – darunter Nationalratsabgeordnete MartinaDiesner-Wais, Volksanwalt Dr. Walter Rosenkranz, Weinprofessor BernulfBruckner, Ehrenbürgermeister Hubert Meisl, Tourismusvereinsobmann und Vizebürgermeister LeopoldGroiß und Ursin-Haus-Geschäftsführer Wolfgang Schwarz sowie Kulturstadträtin Brigitte Reiter – verkosteten nach der Präsentation die edlen Tropfen. Die Gruppe „Kamptal Blech“ sorgte für die passende musikalische Umrahmung im idyllischen Gastgarten.

Die Siegerweine

In der Kategorie Grüner Veltliner Kamptal dac Riedenwein hatte das Weingut Rabl die Nase vorne. Der Grüne Veltliner Ried Dechant Alte Reben Kamptal dac 2018 überzeugte in diesem Jahr die Jury. Das Weingut Steininger sicherte sich die Wertung Riesling Kamptal dac Riedenwein mit dem Riesling Ried Seeberg 1ÖTW Kamptal dac Reserve 2018. Den Weinchampion bei den Burgunder-Weinen gab es in diesem Jahr für den Winzerhof Sax (Chardonnay barrique „Saxess X“ 2017). Die Bioweingärtnerei Grillmaier freut sich über seinen Sieg in der Kategorie Zweigelt Klassik mit einem Zweigelt Classic 2018, das Weingut Haimerl aus Gobelsburg gewann mit dem Zweigelt Reserve 2017 in der Gruppe Zweigelt Reserve und sicherte sich damit nach einem Weinchampion im Frühjahr Auszeichnung Nummer zwei im heurigen Jahr.

Doch damit nicht genug Lorbeeren für das erfolgreiche Weingut aus Gobelsburg: Zwei Weinchampions und insgesamt sechs Weine in den Finalverkostungen ergaben die höchste Punkteanzahl und somit Platz eins bei der Wahl zum „Weingut des Jahres“! Die begehrte Trophäe – angefertigt von Weinkünstler Fritz Gall – steht nun im Weingut Haimerl in Gobelsburg.

Beste Stimmung auf Sauberg

Schon während der Verkündung von Weinchampions und Weingut des Jahres hatten sich die Besucher des Kellergassenfestes über den gesamten Sauberg verteilt - und genossen bei besten Wetter für ein solches Fest die Weine der ansässigen Winzer und ihre kulinarischen Schmankerln. Und es waren nicht nur Gäste aus Langenlois und Umgebung, die sich hier trafen, sondern auch Weinfreunde, die zum Teil eine lange Anreise hatten. Die Stimmung war bestens - und alle freuen sich jetzt auf den heutigen und den morgigen Festtag. Für die Erwachsenen ist also optimal gesorgt - bedauerlich nur, dass das Spielangebot für Kinder gegenüber den Vorjahren nicht nur eingeschränkt, sondern auch sehr teuer geworden ist: Ganze 5 Euro für kurze 4 Minuten Bangee-Hüpfen - da schüttelten viele Eltern einfach nur den Kopf.

Autor:

Manfred Kellner aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.