HLF Krems bei der Eventorganisation für den "Ironman 70.3 Sankt Pölten"

Das Team der HLF Krems-Juniorfirma „Upgrade“ begeisterte die TeilnehmerInnen und Organisatoren des Firmentriathlons in St. Pölten (v.l.n.r.): stehend Johanna Grassman, Patricia Oberndorfer, Tina Fallmann, Alina Hößl, Kerstin Flehberger, Nicole Forstreiter, Helena Thyri, Jennifer Amsüss und unten: In-Saeng Kamonthip, Anna Knapp, Magdalena Mair sowie Prof. Mag. Daniel Kirby.
  • Das Team der HLF Krems-Juniorfirma „Upgrade“ begeisterte die TeilnehmerInnen und Organisatoren des Firmentriathlons in St. Pölten (v.l.n.r.): stehend Johanna Grassman, Patricia Oberndorfer, Tina Fallmann, Alina Hößl, Kerstin Flehberger, Nicole Forstreiter, Helena Thyri, Jennifer Amsüss und unten: In-Saeng Kamonthip, Anna Knapp, Magdalena Mair sowie Prof. Mag. Daniel Kirby.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Doris Necker

KREMS. Die HLF-Juniorfirma „Upgrade“ der HLF Krems half im Rahmen ihres Unterrichtsgegenstands „Eventmanagement, Sport und Freizeit“ bei der Organisation des Fun- und Firmentriathlons als Side-Event des großen Sportevents "Ironman 70.3 Sankt Pölten". Die Firma „Bestzeit“, Organisator des Ironman 70.3, ermöglichte es SchülerInnen der HLF Krems, bei der Organsiation eines der größten Sportevents Niederösterreichs „hinter die Kulissen“ zu schauen. Aufgaben der SchülerInnen war unter anderem die Gestaltung von Werbemitteln, wie Flyer, eines Ankündigungsvideos, die Organisation aller Streckenposten und Aufbau der Strecke sowie der Zielverpflegung. Außerdem war das Team der HLF Krems auch bei der internationalen Eröffnungspressekonferenz mit dabei, ebenso wurde die Registrierung am Veranstaltungstag vom Upgrade-Team der HLF Krems vorgenommen. Weiters wurde von den SchülerInnen gemeinsam mit echten Moderationsprofis - unter anderem vom ORF-Radio Niederösterreich - durch den Tag geführt. Petra Schwarz von der Firma Bestzeit war begeistert von der Arbeit der HLF-SchülerInnen: „Die Stimmung, welche die SchülerInnen den ganzen Tag ausgestrahlt haben, war sensationell. Sie waren mit einer absoluten Begeisterung bei der Sache. Es war echt super, mit den SchülerInnen zusammen zu arbeiten.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen