Kremser Bauträger gewinnt dreifach beim NÖ Wohnbaupreis

Prok.Ing.Wolfgang Steinschaden, DI Dr. Wolfgang Chaloupek, Dir.MMag. Dr. Erlefried Olearczick, MBA, Mag. Barbara Kiener, MBL, Dir. Otmar Amon, BM Ing. Alfred Graf, Dir. DDI Peter Forthuber, MBA, Landesrat Dr. Martin Eichtinger, Mag. Karl Hallbauer, BM Ing. Wolfgang Konrath
  • Prok.Ing.Wolfgang Steinschaden, DI Dr. Wolfgang Chaloupek, Dir.MMag. Dr. Erlefried Olearczick, MBA, Mag. Barbara Kiener, MBL, Dir. Otmar Amon, BM Ing. Alfred Graf, Dir. DDI Peter Forthuber, MBA, Landesrat Dr. Martin Eichtinger, Mag. Karl Hallbauer, BM Ing. Wolfgang Konrath
  • Foto: Werner Jäger
  • hochgeladen von Doris Necker

KREMS. Beim Neujahrsempfang des Österreichischen Verbands Gemeinnütziger Bauvereinigungen nahm Landesrat Martin Eichtinger am 13. Jänner die Verleihung des NÖ Wohnbaupreises vor. Neben den vier Sieger- und drei weiteren Anerkennungspreisträgern wurde das Lebenswerk des 2019 verstorbenen Architekten DI Richard Zeitlhuber mit einem eigenen Preis gewürdigt. Die 42 qualitativ hochwertigen Einreichungen zeigten die ungebrochene Attraktivität der zeitgemäßen Bauvorhaben des gemeinnützigen Wohnbaus in Niederösterreich.

Gedesag räumt ab

Die Kremser Gedesag ging bei der Verleihung des Niederösterreichischen Wohnbaupreises als Gewinner hervor und erhielt gleich drei der begehrten Preise für die Umsetzung der Projekte :
Sieger 2019 in der Kategorie Sanierung und Revitalisierung des unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen Rohtabaklagers in Hainburg, Planung: Architekt Gschwantner ZT GmBH Krems
Anerkennungspreis für die moderne Wohnhausanlage in der Kasernstraße in Krems, Planung: Architekt Christian Mang

Und den Würdigungspreis für das letzte Wohnhausprojekt des verstorbenen Architekten DI Richard Zeitlhuber in Kirchberg am Wagram, Planung: Architekt DI Richard Zeitlhuber

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen