Mautern rätselt seit Tagen, was bedeutet "e5 - Mautern"?

Martin Hofbauer, Oliver Danninger, Christian Preinknoll, Martin Samek, Elfriede Zeller, Gabriele Swoboda-Dönz, Günther Bissinger, Heinz Brustbauer, Thomas Svejda, Fritz Stegmeier
  • Martin Hofbauer, Oliver Danninger, Christian Preinknoll, Martin Samek, Elfriede Zeller, Gabriele Swoboda-Dönz, Günther Bissinger, Heinz Brustbauer, Thomas Svejda, Fritz Stegmeier
  • Foto: eNu-Ruhrhofer
  • hochgeladen von Doris Necker

Das e5-Programm unterstützt Gemeinden in Sachen effizienter Energieeinsatz und Klimaschutz. Es hilft, langfristig gedachte Maßnahmen umzusetzen und ihre Wirksamkeit zu überprüfen.

Den ersten Schritt hat Mautern bereits mit der Aufnahme ins e5-Programm geschafft. Nun ging es um die Gründung eines Arbeitsteams, das sich aus Experten in Umwelt- und Energiefragen, der Verwaltung und Politik, sowie Bürgern der Gemeinde zusammensetzt. Die ersten Arbeitsschritte bilden die Erhebung diverser Grundlagen und des Ist-Zustandes im Gemeindegebiet.

Nach 3 Jahren wird nach dem Hauben-Prinzip je nach Umsetzungsgrad der angepeilten Maßnahmen mit einem "e" bewertet. Somit kann es 5 "e" geben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen