Stopp dem Bienensterben!

Wärme gegen die Varroamilbe.

Die Varroamilbe wird seit kurzer Zeit mit einer vollkommen giftfreien Wärmebehandlung abgetötet. Die Milbe wurde vor cirka 30 Jahren von Asien eingeschleppt. Durch diesen Parasiten hatten die Imker bis zu 5 % ihrer Bienenvölker verloren. In den letzten Jahren haben sich diese Werte mehr als verzehnfacht. Neueste Forschungsergebnisse belegen, dass der Einsatz von Pestiziden und Monokulturen die Ursache für diesen Anstieg sind. Bienen benötigen für ihren Bestand eine Artenvielfalt, die in der heutigen, auf Monokultur ausgerichteten Landwirtschaft, nicht mehr gegeben ist und den Einsatz von Pestiziden, bekannt unter den Namen Roundup, notwendig macht. Von diesen Gifteinsatz betroffen sind aber nicht nur Bienen und Insekten, sondern auch im Wasser lebende Organismen, Fische und Vögel.

Schädliche Auswirkungen auf Menschen, wie das starke Ansteigen von Allergien, Diabetes, verschiedene Krebsarten und Hormonstörungen werden von den Giftherstellern durch gefälschte Forschungsergebnisse bestritten. Um diesen Trend des immer höher werdenden Gifteinsatzes entgegen zu wirken, versucht die US Regierung mit Empfehlungen, nur mehr Obst aus biologischem Anbau und auch sonst, soweit als möglich nur Produkte aus biologischer Landwirtschaft zu kaufen, den 35 % der weltweiten Lebensmittelproduktion sind von Bienen abhängig und der Obstertrag wird durch diese von den meisten Menschen kaum wahrgenommen Heinzelmännchen um 60 % gesteigert. Diese Einsicht währe auch der EU empfehlenswert, doch diese ist gegenteiliger Meinung. Hier herrscht derzeit noch immer der Grundsatz: „Menge vor Qualität“.

www.youtube.com/watch?v=6aPqHzPKMNQ

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen