Volle Energie für Umweltschutz und Nachhaltigkeit

39Bilder

Das, was für viele Erwachsene noch nicht Platz im Alltag gefunden hat, haben die am „Klimaschulen-Projekt 2014/15" (die Bezirksblätter Krems berichteten) teilnehmenden Schüler bereits verinnerlicht. Als Anerkennung dafür veranstaltete die „KEM Krems“ in der Aula der Neuen Mittelschule eine würdige Abschlussfeier.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Projektleiter Christoph Stenzl und KEM-Modellregions-Manager Christian Braun. Neben mehr als 120 Schülern besuchten Lehrer, Direktoren und Gäste aus Politik und Wirtschaft das Event. Umweltstadtrat KommR Kisling und Gemeinderat Dr. Thomas Höhrhan berichteten, wie Krems in den nächsten 15 Jahren das Ziel der Energieautarkie erreichen soll und lobten die Leistungen der Mädchen und Burschen.

Stadtrat Kisling: „Krems ist Klimamodellregion, was den Vorteil hat, mit mehr als 100 anderen Modellregionen in Österreich vernetzt zu sein; darüber hinaus besteht Zugriff auf das Expertenwissen von Klimafonds und Klimabündnis Österreich und vielen andere Einrichtungen. Mithilfe der in 15 öffentlichen Gebäuden in Krems als Monitoring-Tool installierten Energiebuchhaltung konnten in nur einem Jahr 180.000 Euro an Energiekosten eingespart werden. Einen wesentliche Beitrag bei Analyse und Umsetzung entsprechender Gegenmaßnahmen haben die Schüler geleistet.“ Gemeinderat Höhrhan: „Zurzeit beschäftigen wir uns mit E-Mobilität, Wohn- und Neubausanierung, LED-Beleuchtung für die Stadt und Möglichkeiten erneuerbarer Energie.“

Höhepunkt(e) der Veranstaltung stellten die Rückblicke der einzelnen Schulen auf deren jeweilige Projektinhalte dar. Von spielerisch humorvoll (die „Energie-Detektive“ der Volksschule Lerchenfeld) bishin technisch und handwerklich fundiert (NMS, HTL, Polytechnikum und HAK). Weiters rüttelte Multitalent Daniel Feik mit seinem Kurzvortrag „APPetit“ interaktiv zum Thema Lebensmittel und Abfall wach. Do-It-Yourself-Guru Jonathan Schreiber gab mittels Workshop "Do-it-yourself"-Tipps zu erneuerbaren Energiesystemen.

Bleibt zu hoffen, dass jene Schüler, die nun verstanden haben, dass sie sich ihre Zukunft selbst gestalten können, bei den Erwachsenen nicht auf taube Ohren stoßen. Denn unsere Umwelt geht - wie es so schön heißt - alle etwas an.

Info:
www.krems-energieautark.at

Wo: Neues Schulzentrum, Edmund-Hofbauer-Straße 9, 3500 Krems an der Donau auf Karte anzeigen
Autor:

Heinz Riedmüller aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.