Weinfrühling in Langenlois: Großartige Chance, den neuen Jahrgang zu verkosten

Johann Hagmann schenkt aus.
2Bilder

Der Weinfrühling zog wieder viele Gäste nach Langenlois.

LANGENLOIS (mk) Am frühen Samsagvormittag schon kurvten Busse durch Langenlois, Besucher spazierten in der Innenstadt umher und waren in den Katastralgemeinden unterwegs, die Nummerntafeln der Autos zeigten, dass ganz viele Auswärtige den Weg in Österreichs größte Weinstadt gefunden hatten – viele Wiener natürlich und viele Besucher aus Niederösterreich waren gekommen, aber auch Oberösterreicher, Tiroler und Salzburger. Vereinzelt wurden sogar Wagen aus Deutschland gesichtet. All diesen Gästen ging es an diesem Weinfrühlings-Wochenende um die neuen Weine der Winzer aus Langenlois, Haindorf, Gobelsburg, Mittelberg, Schiltern und Reith.

„Wir freuen uns über alle Besucher, die unsere Weine kosten und genießen!“ unterstreicht beispielsweise Alexandra Schmid vor ihrem Heurigen auf dem Langenloiser Sauberg. „Leider kommen an diesem Wochenende aber auch Gäste, die mit dem Armband nur billig und viel trinken wollen – zu unserem Leidwesen und zum Leidwesen der anderen Gäste!“ Eine Erfahrung, die man auch bei Steininger in der Walterstraße in diesem Jahr machen musste: Da feierte zum Beispiel am Samstag ein Junggesellinnenabschied - mit viel Interesse für die Quantität, aber nicht für die Qualität des Weines.

Alles in allem aber überwiegen natürlich immer noch diejenigen Gäste, die sich in Ruhe über den neuen Jahrgang informieren und gute Weine verkosten möchten – und dann vielleicht gleich direkt beim Winzer einkaufen. Und dafür bietet der Weinfrühling eine großartige Chance. So wird diese Aktion zur Werbung für den Langenloiser Wein und für die Region insgesamt. „Deshalb sind wir gern dabei!“ betont Johann Hagmann auf dem Sauberg, schenkt Proben aus, holt neue Flaschen, stellt Gläser bereit. Der Winzer setzt auf eine breite Streuung des Angebots, um möglichst viele potenzielle Kunden ansprechen zu können – wobei der Grüne Veltliner, der Riesling und auch der Gelbe Muskateller immer im Mittelpunkt stehen.

Am Ende der zwei Tage haben die Langenloiser Weine ihre Frühlings-Probe bestanden und die Weinfreunde wieder einmal mit ihrer Qualität überzeugt. Und der Weinfrühling – als gemeinsame Aktivität der Winzer aus dem Kamptal, dem Kremstal und dem Traisental – hat wieder einmal gezeigt, dass die Weine dieser Anbaugebiete keinen Vergleich zu scheuen brauchen.

Johann Hagmann schenkt aus.
Andreas und Alexandra Schmid am Sauberg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen