21.11.2016, 15:49 Uhr

Allergien sind geil !

Post an alle selbsternannten Weizenallergiker.
In unserem übermedialen Alltag ist es sehr trendig geworden mit einer Allergie Aufmerksam zu erregen. Die Verordnung der Allergenauszeichnung in der Gastronomie und im Lebensmittelhandel hat bewirkt das viele Menschen plötzlich Unverträglichkeiten entdeckt haben welche ihnen viele Jahre zuvor keine Probleme bereitet haben. Zum Beispiel wird die im Volksmund bekannte "Mehlallergie" gerne in einem Atemzug mit Zöliakie genannt. Wie der Name schon sagt handelt es sich bei einer Weizenallergie um eine Allergie (Weizenunverträglichkeit) und hat eine völlig andere Bedeutung und andere Konsequenzen wie Zöliakie.
Eine Weizenunverträglichkeit ist eine Lebensmittelallergie auf den Eiweißanteil des Weizenkorns. Bei Verzicht auf Weizenprodukte ist diese Allergie leicht in den Griff zu bekommen.
Völlig anders die Situation bei Zöliakie, hier reden wir von einer autoimmunen Erkrankung, ausgelöst durch das Klebeiweiß "Gluten". Nur eine lebenslange glutenfreie Diät (alle Lebensmittel mit Gluten vermeiden) gewährleistet ein "normales" Leben, da es dagegen keine medizinische Therapie gibt.
Zöliakie ist eine Erkrankung welche nur durch einen Gastroenterologen zweifelsfrei diagnostiziert werden kann. Als selbst Betroffener ist es für mich völlig unverständlich wie sich Menschen freiwillig einer glutenfreien Ernährung verschreiben, nur in der Annahme damit ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun.
Oder würden sie sich mit einem gebrochenem Arm freiwillig in den Rollstuhl setzen?
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.