15.10.2014, 08:25 Uhr

Der 91-jährige Rudolf Gassner aus Drosseramt verstarb am 24.09.2014

DROSS. Das Leben des Vaters von sieben Kindern und Landwirtes wurde durch schreckliche Kriegserlebnisse geprägt.
Vier Jahre und vier Monate musste er im 2. Weltkrieg erdulden. 1944 erlitt er eine Verwundung in Russland und im gleichen Jahr geriet er in Kriegsgefangenschaft in Frankreich. Er war ein sehr naturverbundener Mensch. Er liebte - neben den Tieren am Hof - seine Blumen im Garten und bestellte im Frühling mit Eifer neue Knollen, die vom Frühling bis zum Herbst wunderschöne Blumen bescherten. Jeden Samstag stellte er jene Blumen in Vasen zu den Bildstöcken und Kreuzen in der Umgebung des Drosser Waldes.

Rudolf war ein großer Verehrer von Franz Jägerstätter.

Jägerstätter, der aufgrund seines religiösen Gewissens den Kriegsdienst mit der Waffe ablehnte da "man Gott mehr gehorchen müsse als den Menschen" beeindruckte mit seinem Mut Rudolf sehr. Mit großer Freude nahm er im Jahr 2012 an einer Gedenkveranstaltung für Franz Jägerstätter in St. Radegund/OÖ teil.
Der 91-jährige Rudolf Gassner aus Drosseramt verstarb am 24.09.2014
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.