25.10.2017, 00:28 Uhr

Lichtenau: Besuch bei der Partnergemeinde Karmacs in Ungarn

Bunt gemischt waren die Lichtenauer und die Karmacser vor der Festhalle. In der Mitte der 2. Reihe die Bürgermeister Andreas Pichler und Istvan Kelemen. Vorne Mitte im Festkleid die Vertreterin des Weinritterordens. Foto: Stefan Wimmer.
Seit 25 Jahren besteht eine Partnerschaft der Marktgemeinde Lichtenau mit der ungarischen Gemeinde Karmacs im Komitat Zala, nahe dem Plattensee.

Im Rahmen des diesjährigen Gemeindeausflugs besuchten 39 Lichtenauer Gemeindebürger die Partnergemeinde in Ungarn.

Die Lichtenauer wurden von der Karmacser Gemeindevertretung herzlich empfangen. Bestehende Freundschaften zwischen den beiden Gemeindeführungen und privaten Familien wurden aufgefrischt und neue Kontakte geknüpft.

Partnerschaft soll gefestigt werden

Der seit 3 Jahren im Amt befindliche Bürgermeister Istvan Kelemen bekundete sein großes Interesse, dass sich die Beziehungen zwischen den beiden Gemeinden und ihrer jeweiligen Bevölkerung weiter entwickeln und intensivieren mögen. Auch Lichtenaus Bürgermeister Andreas Pichler freut sich auf eine Vertiefung der Partnerschaft. Für das kommende Jahr wurde ein Gegenbesuch der Karmacser in Lichtenau vereinbart.

Besonders herzlich war das Wiedersehen mit Altbürgermeister Josef Kator, der vor 25 Jahren die Partnerschaft seitens der Gemeinde Karmacs initiiert hatte.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.