28.01.2018, 14:30 Uhr

2.500 Tänzer im Zeichen der Tradition

Ein Abend im Zeichen von Tradition und Tanz
Grafenegg: Schloss Grafenegg | 

Nicht nur die zur Schau getragene Tracht, auch ein großer Teil der Musiker, Besucher und Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Bundesheer sind mittlerweile Teil der Tradition des Niederösterreichischen Trachtenballs geworden, der sich heuer zum siebten Male, liebevoll ausgerichtet und arrangiert von der Volkskultur NÖ, jährte.

Es wurde einmal mehr zu einer begeisterten ‚Nacht der Tracht‘, die vor allem von den Damen in ihren Roben in ein farbenprächtiges Bild getaucht wurde.

Ballorganisatorin und Volkskultur Niederösterreich-Chefin Dorothea Draxler freute sich über 2.500 Besucher, darunter viele Ehrengäste: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Staatssekretärin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann a.D. Erwin Pröll mit Gattin Sissi, die Schauspieler-Kollegen Anja Kruse und Peter Weck, Entertainer Adi Hirschal, profil-Herausgeber Christian Rainer, Kultur.Region.NÖ-Geschäftsführer Edgar Niemeczek, Weinkönigin Julia Herzog, Hermann Schultes - Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich, NÖ Militärkommandant Martin Jawurek, Abwehramt-Leiter Rudolf Striedinger, NV Vorstandsdirektor Bernhard Lackner u.v.m.

Ein erstes Highlight die Eröffnung, bei der die Tanzgruppe ‚taktvoll‘, des 'Tanzforum Niederösterreich' und 40 Tanzpaare aus allen NÖ-Bezirken in ihren regionalen Trachten sowie 120 Chorsänger beeindruckten.

Getanzt wurde im Auditorium und in der Reitschule, die durch den Schmuck von 1.000 Zweigen Schleierkraut und durch ein Blütenmeer von Azaleen, Primeln, Hortensien, Narzissen Rittersporn in zwei besonders stimmungsvolle Ballsäle verwandelt wurden. Franz Posch & seine Innbrüggler, die Weinviertler Kirtagsmusik sowie das Tanzorchester der Militärmusik Niederösterreich garantierten allenorts höchste musikalische Qualität.

Stilvolle Bars und Lounges boten während der Tanzpausen Rückzugsmöglichkeiten, für das leibliche Wohl sorgte Starkoch Toni Mörwald. In der Weinbar der „vinothegg“ gab es Heurigenmusik des Duos Bäuml-Koschelu, in der „Bier- und Würschtl“-Bar gab das Ensemble 'Indeed Light' Rock-, Pop- und Schlagermusik, die Radio Niederösterreich-Disco lockte mit schweißtreibenden Rhythmen.

Erstaunlich wenig in Sachen Eigenwerbung unterwegs war Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner einen Tag vor der NÖ Landtagswahl an ihrem ersten Trachtenball. Sie präsentierte die neue ÖVP-Staatssekretärin im BM f. Inneres, Karoline Edtstadler, öffentlichkeitswirksam. Ein großer Teil der Ballbesucher nützte die Gelegenheit, mit der volksnahen und erfrischend unpretentiösen Polit-Newcomerin bei einer Vorstellrunde zwanglos zu plaudern oder ein ‚Selfie‘ zu schießen.

Mikl-Leitner zum Ball: „Es freut mich, dass so viele Leute die Schönheit der Tracht schätzen. Der Niederösterreichische Trachtenball und die Initiative „Wir tragen Niederösterreich“ zeigen wie wichtig unseren Landsleuten – auch bei Festen und Feierlichkeiten – Brauch und Tradition sind.“

„Wir freuen uns, dass der Ball so gut angenommen wird und dass er sich als einer der Höhepunkte der niederösterreichischen Ballsaison etablierte. Der Ball bietet das Beste aus unserem Bundesland: Musik, das landesübliche Gwandl und die regionale Küche“, so Ballmutter und Volkskultur Niederösterreich-Chefin Dorli Draxler abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.