07.11.2016, 17:06 Uhr

Abschnittsfeuerwehrkommando Mautern stationiert zentralen Atemluft Kompressor

(Foto: privat)
In der vergangenen Woche übergab Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Herbert Bagl den vom Abschnittsfeuerwehrkommando (AFK) Mautern neu angeschafften in Mautern stationierten Atemluft-Container mit einer offiziellen Segnung seiner Bestimmung. Die Bürgermeister aller fünf Gemeinden waren eingeladen um der feierlichen Segnung durch Pater Clemens Maria Reischl gemeinsam mit dem vollständig vertretenen Abschnittsfeuerwehrkommando beizuwohnen.

Das AFK Mautern setzte dieses Projekt - eines zentral im Abschnitt Mautern positionierten Atemluftkompressors - mit Hilfe eines Containers im Bereich der KHD Halle in Mautern um. Das Ziel war es den mittlerweile in die Jahre gekommenen „alten“ Kompressor gegen einen Neuen zu ersetzen, welcher auch die Möglichkeit bietet zusätzlich zu den bisherigen 200bar auch 300bar Atemluft-Flaschen zu füllen. Zudem sollte den Feuerwehren im Abschnitt Mautern die Möglichkeit gegeben werden jederzeit Zutritt zum Atemluftkompressor zu haben.

Die Kosten für das gesamte Projekt betragen rund 25.000 € und werden gänzlich vom Abschnittsfeuerwehrkommando getragen. Jedoch leisteten die fünf beteiligten Gemeinden eine finanzielle Unterstützung um dieses Projekt rasch umsetzen zu können.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.