26.09.2016, 15:48 Uhr

Amateurfilmer feierten Jubiläum

Film- und Videoklub Krems blickt auf 50 Jahre Filmschaffen zurück

KREMS. Der Festsaal im Rathaus Stein bot den Rahmen für die 50-Jahr-Feier des Film- und Videoklubs Krems. Bürgermeister Dr. Reinhard Resch nahm den Festakt zum Anlass, um langjährigen verdienten Mitgliedern für ihr Engagement zu danken.

„In unserer schnelllebigen Zeit, in der wir tagtäglich mit Meldungen aus unzähligen Medien überflutet werden, stechen Filme, wie sie die Mitglieder des Film- und Videoklubs geschaffen haben, durch ihren dokumentarischen Wert besonders hervor“, sagte Bürgermeister Dr. Reinhard Resch beim Festakt im Rathaus Stein. „Daher freut es mich besonders, dass ein Teil dieses reichen Filmfundus nun öffentlich zugänglich ist“, wies er auf das Jubiläumsgeschenk hin, dass der Klub der Stadt Krems gemacht hat: 110 Filmdokumente aus dem Vereinsarchiv wurden der Stadtbücherei & Mediathek überreicht und so einem breiten Publikum zur Verfügung gestellt.

Resch nützte den Rahmen des Festaktes, um besonders verdienten Mitgliedern des Film- und Videoklubs für ihr jahrzehntelanges Wirken zu ehren. Kurt Körbler, Gründungsmitglied und langjähriger Obmann des Film- und Videoklubs, erhielt Ehrenmedaille und Dankesurkunde. Obmann Mag. Anton Raßmann wurde für sein Engagement mit der Ehrennadel in Silber mit Lorbeer bedacht. Die gleiche Auszeichnung erhielt Heinz Wagner, dessen Arbeiten vielfach national und international preisgekrönt wurden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.