12.02.2018, 10:08 Uhr

Buntes Treiben bei trübem Wetter

Mautern an der Donau: Sportplatz |

Ganz Mautern wurde auch heuer wieder zur Bühne für den traditionellen Faschingsumzug.

Dem trüb-kaltem Wetter trotzten imposant und mit Liebe fürs Detail in Szene gesetzte Menschenfresser, Musikgeister, Zwerge, Vampire, Uno-Spielkarten(!), sogar Iron Man war mit dabei, und noch viele mehr. Fantasie und Spaß waren keine Grenzen gesetzt. Da hatten auch mittels Verkleidung bzw. plakativ in Szene gesetzte kritische Themen (Würstelstand-Schließung, Musik-Proberaum fehlt) Platz - Mautern-Bürgermeister Heinrich Brustbauer, selbst aktiver Teil des Trubels, nahm's gelassen.

An mehreren Zwischenstationen wurde Kraft - und so manch Anderes - getankt, getanzt, gelacht und genossen. So auch vor dem Mauterner Pflegeheim, wo die Insassen mit Hilfe Ihrer Pfleger staundende Blicke auf Masken und Faschingsgruppen warfen. Und wo mehrere Umzugsteilnehmer die Gelegenheit nützen konnten, sich im Inneren bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee aufzuwärmen. Begeistert zeigten sich auch jene, die vom Rande der Umzugsstrecke aus mitfeierten oder einfach nur zusahen und von den 'Narren' mit Süßigkeiten oder Hochgeistigem versorgt wurden.

Dafür, dass sich sämtliche Teilnehmer nicht ausschließlich 'von innen' wärmen mussten, sorgten die 'Boogie-Angels', die mit gutem Beispiel vorangingen und massenhaft Tanzschritte auf den Asphalt legten. Viele Gründe, Eindrücke und Anlässe, sich schon hetzt auf den nächsten Faschingsumzug in Mautern zu freuen - denn der kommt bestimmt. Nach dem Aschermittwoch, soviel ist sicher.
1
1
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.