06.06.2017, 15:22 Uhr

CD-Präsentation lockte viele Besucher in den Veltlinersaal

Bürgermeister Ing. Gerhard Tastl, Liedermacher und Autor Josef Fuchs, Musiker Hannes Peschta und Obmann der Kulturgsettn Rohrendorf Stephan Jansen (Foto: privat)
ROHRENDORF. Nach der sehr erfolgreichen Präsentation der Gedichte „die nachbeben“, - in dem gesellschaftspolitische und sozialkritische Themen unter die Lupe genommen werden -, und dem zweiten brillanten Gedichtband „gegenwind“, - der als Thema die ganze Bandbreite der Stimmungen der Liebe behandelt -, überraschte der Autor und Liedermacher Josef Fuchs am 1. Juni im vollbesetzten Veltlinersaal der Gemeinde Rohrendorf die begeisterten Zuhörer mit seiner neuen CD- „Du bist mei Kokain“.

Gemeinsam mit dem Sänger und Gitarristen Hannes Peschta transportierte er die Inhalte der allesamt von Josef Fuchs geschriebenen und komponierten Titel mühelos zum staunenden Publikum. Auch in den Liedern werden wieder gesellschaftkritische Probleme angesprochen und abwechselnd mit Titeln , die als Inhalte die Gefühlswelt der Liebe bearbeiten, vorgetragen. Die Musik ist immer melodiös, und die Texte ausgesprochen tiefsinnig.

Aufgelockert wurde der Gesang mit Dialektgedichten aus seinem soeben erschienenen Buch „ned amol nix“, - Verlag Edition Weinviertel ISBN 978-3-902589-69-9 -, in dem selbstkritische, liebestaumelnde Gedanken heiteren Geschichten die Hand reichen.

Veranstalter des gelungenen Konzertes war die Kulturgstettn Rohrendorf.
Minutenlanger Applaus war die Bestätigung, dass Musik und Lyrik gut angekommen sind. Josef Fuchs hat nun zwei fertige Programme, das eine die Lesung, und als zweites das Konzert, mit denen er künftig auch an anderen Kulturstätten auftreten will.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.