22.10.2014, 11:42 Uhr

Christopher Alexander - Die Mustersprache und ihre aktuelle Rezeption in der Architektur

Krems an der Donau: Donau-Universität Krems |

Der US-amerikanische Architekturtheoretiker Christopher Alexander ist bereits in den 1977 mit ‚A Pattern Language‘ in Architekturkreisen auf großes Interesse gestoßen.

Sein Ansatz versucht, Schlüsselfragen der Architekturplanung zu definieren, zu katalogisieren, zusammen zu führen und verfolgt das Ziel, eine menschengerechte und lebensfördernde Architektur zu ermöglichen, oder wie Christopher Alexander es definiert: ‚To build a society which is alive and whole‘.

Vor allem in den 80er Jahren hatte das Buch eine große Begeisterung in der Architekturwelt ausgelöst. 37 Jahre später stellt sich jedoch die Frage, in wieweit Christopher Alexanders Muster-Sprache von der Architektur tatsächlich rezipiert und angewandt worden ist? Welche Gebäude wurden nach seinen Ideen entworfen und gebaut? Wie ist die Umsetzung von der Idee ins Leben gelungen? Wurden die - aus seiner Sicht - wegweisenden Lösungen vor allem im Bereich der nachhaltigen und sozialverantwortlichen Architektur angenommen? Wie wird mit seinen neuen Ansätzen umgegangen, die sich in seiner Suche nach einer Ordnung der Natur manifestieren?


Wie anwendbar seine Ansätze in der zeitgenössischen Planungspraxis sind und was sie zur Weiterentwicklung qualitätsvollen Bauens beitragen können, soll im Vortrag sowie in der folgenden Podiumsdiskussion von Experten analysiert werden.

Termin:
Donnerstag, 13. November 2014 | 18:30-20:30
Donau Universität Krems, Altbau, Trakt I, 1. Stock, Saal 1.4
Vortrag & Podiumsdiskussion (beides in englischer Sprache)


Vortrag:
Hajo Neis | Professor an der University of Oregon, enger Mitarbeiter und Mitautor von Christopher Alexander

Moderation:
Richard Sickinger | Leiter des Fachbereichs für Konzeptionelle Architektur im Dep. für Bauen und Umwelt an der Donau-Universität Krems

Podiumsdiskussion:
Hajo Neis | enger Mitarbeiter und Mitautor von Christopher Alexander
Hermann Czech | Architekt und Herausgeber der deutschen Übersetzungen ‚Eine Muster-Sprache‘ und ‚Das Linz Café‘ (Löcker Verlag)
Walter Chramosta | Architekturwissenschaftler, ORTE-Beirat


Die Veranstaltung findet im Rahmen des Internationalen Workshops PURPLSOC - Pursuit of Pattern Languages for Societal Change in Kooperation mit ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich, dem Department für Bauen & Umwelt der Donau Universität Krems und Future Building Solutions MSc an der Donau Universität Krems statt.

Die Pattern-Weltkonferenz PURPLSOC wird ab 2015 abwechselnd mit dem PUARL (Portland Urban Architecture Research Laboratory) in Portland USA und jedes 2. Jahr in Krems stattfinden.


Eventlink
Fb-Event
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.