24.10.2017, 08:57 Uhr

Das war eine Hetz in Mautern: Fledermaus trifft Kürbis!

(Foto: privat)
MAUTERN. Bürgermeister und Jugendgemeinderat Heinz Brustbauer organisierte ein lustiges Kürbisschnitzen für die Ganze Familie. Kinder suchten sich einen Kürbis aus, gaben ihn an die Eltern ab und stürzte sich auf die Produktion von Fledermäusen. Wurden die Grobarbeiten wie aushöhlen und Kerne entfernen von den Großen ausgeführt, machten sich die Kinder an die Feinarbeit der Gesichtsmimik der Kürbisköpfe.

Und die ganz schlauen Kids wechselten zu Pappe und Schere, schnitten Fledermäuse aus, platzierten Augen und malten die Flügel der Nachtschwärmer. Nach Hause ging es mit dem fertigen Kürbis für Halloween und einer eigenen Fledermaus.

Wer dem Ganzen ein bisschen den Grusel nehmen und ein wenig Gemütlichkeit geben will, kann ein wenig Zimt in seinen ausgehöhlten Kürbis streuen. Sobald die Kerze an ist, duftet es dann lecker nach Pumpkin Pie (Kürbiskuchen).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.