14.11.2016, 14:49 Uhr

Der Lengenfelder „Septembergold“ wurde aus der „Taufe“ gehoben

Martin Willner, Christoph Stattin, Wolfgang Ettenauer, Stefan Angerer, Franz Backknecht, Josef Heinzl, Mag. Robert Bednarski, Andreas Schuster, Oliver Völkl, Franziska Angerer (Foto: Van Veen)

Weinbaupräsident Franz Backknecht stand in der Pfarrkirche Pate

LENGENFELD. Bereits zum vierten Mal lud der Lengenfelder Bauernbund zur Segnung und Verkostung in den Pfarrhof am Sonntag rund um Martini.

„Der heurige wunderbare September gab dem 2016er Jahrgang seine Besonderheit“ ist NÖ Weinbaupräsident Franz Backknecht überzeugt und so gab er dem Lengenfelder Wein heuer den Taufnamen „Septembergold“.

Die Segnung nahm Pfarrer Robert Bednarski im Anschluss an das Hochamt vor. Danach hieß es dann „Prost!“ im Lengenfelder Pfarrheim. Die 23 Jungweine und Staubige von Veltliner über Rose bis hin zu Weißburgunder und Gemischter Satz der Lengenfelder Winzer wurden vergnüglich probiert, präsentierte doch Franz Backknecht dazu seine humorvollen Anekdoten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.