01.10.2016, 12:01 Uhr

Ein 'Freiraum' für Kreativität

Sylvia Cizek mit ihrer Workshop-Gruppe 'Naturkinder'
Furth bei Göttweig: Freiraum Furth |

Sylvia Cizek ist Pädagogin. Nicht nur. Denn neben ihrer Profession als Lehrerin folgt sie ihrer Leidenschaft, mit Kindern und Erwachsenen Zeit kreativ zu verbringen.

Mit ihrem Projekt ‚Freiraum‘ setzt sie Themenschwerpunkte, wo Menschen - vorrangig Kinder - in Kleingruppen gemeinsam basteln, musizieren und plaudern.
Unter dem Motto ‚Der positive Blick’ bietet Freiraum Gelegenheit zur Beratung in Erziehungsfragen, Möglichkeiten der Entfaltung für Groß und Klein, Entspannung, Zeit zum Krafttanken und die Suche nach der Konzentration auf das Wesentliche. Damit möchte sie Eltern ansprechen, denen die Entwicklung ihrer Kinder ebenso am Herzen liegt wie ein entspanntes Familienklima und harmonischer Umgang miteinander. Ihren Blick für die Bedürfnisse junger und behinderter Menschen schärft sie täglich in ihrem Hauptberuf an einer Schule, wo sie Kinder mit besonderen Bedürfnissen unterrichtet und betreut. Ihre Rolle als Mutter dreier Söhne trägt zusätzlich dazu bei, andere Eltern mit Rat, Tipps & Tricks unterstützen zu können.

Besonders stolz ist Sylvia Cizek auf ihre Veeh-Harfe: Mit ihr ermöglicht sie in jeweils samstags stattfindenden Workshops Menschen mit Downsyndrom einen einfachen Zugang zum Musizieren. Auch in anderen Workshops, die Freiraum anbietet, gibt es viel Neues zu entdecken und auszuprobieren: In den Gruppen ‚Naturkinder‘, 'Kreativ- Experiment' oder Weihnachtswerkstatt' wird den Besuchern garantiert nie langweilig. Damit, dass jeder dieser Workshops aus nur fünf Einheiten besteht, werden Gewöhnungseffekte vermieden und die Spannung bleibt erhalten.

Cizek zu ihrer Entscheidung, neben der anspruchsvollen Beschäftigung als Lehrerin ein weiteres pädagogisches Standbein aufzubauen: „Ich liebe meinen Job, es ist einfach reizvoll, selbstständig zu arbeiten, freiberuflich tätig zu sein und neue, eigene Wege einzuschlagen.“ Zusätzlich zu ihrem Job als Lehrerin möchte sie mit Freiraum Kindern außerhalb des Schulbetriebs vor allem praktisches Wissen vermitteln: „Mein Angebot liegt jenseits der Leistungskomponente - kreativ sein und sich ohne Druck entfalten. Vor vielen Jahren hätte ein Workshop ‚Naturkinder‘ gar nicht stattfinden müssen, da waren die meisten Kinder der Natur noch viel verbundener. Ich möchte sie wieder dorthin zurückführen.“

Bleibt zu hoffen, dass die offene, positive Art von Sylvia Cizek nicht nur nachhaltig etwas bewirkt sondern als Vorzeigeeffekt eingesetzt wird.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.