16.10.2014, 14:23 Uhr

Europäische Literaturtage 2014

SPITZ. Zum 6. Mal finden auf Schloss Spitz in der Wachau die Europäischen Literaturtage unter der Leitung von Walter Grond statt. Vom 23. bis 26. Oktober 2014 diskutieren internationale AutorInnen, VerlegerInnen und KritikerInnen zu verschiedenen aktuellen Themen.

Seit 6 Jahren sind die Europäischen Literaturtage zu Gast in der Wachau. Und auch in diesem Herbst diskutieren Europäischen AutorInnen und KritikerInnen über aktuelle Themen des Literaturbetriebs. Erstmals tagt in diesem Jahr das Observatorium der europäischen Gegenwartsliteratur. Autoren und Kritiker diskutieren bei den Europäischen Literaturtagen in Spitz an der Donau über die Querverbindungen und Verschiedenheiten der Literatur in verschiedenen europäischen Sprachräumen.

Ebenfalls neu ist das Reading Parlour – ein Projekt zum Thema soziales Lesen – das vor allem die Veränderung der Lese- und Schreibgewohnheiten durch die digitalen Medien betrachtet. Bereits seit August wird in dieser digitalen Lesestube diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht. Die Ergebnisse werden am 24. Oktober um 14:30 im Schloss Spitz vorgestellt und diskutiert.

Der Programmschwerpunkt „Krieg in der Gegenwartsliteratur“ und Fragen wie: Werden die großen Kriege in der Literatur des 21. Jahrhunderts behandelt? Welchen Stellenwert haben diese einschneidenden Ereignisse in der europäischen Gegenwartsliteratur? werden in Veranstaltungen mit Sigrid Löffler und den ukrainischen Autoren Andrej Kurkow und Jurij Wynnytschuk behandelt. Infos: www.literaturhauseuropa.e
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.