05.12.2017, 10:25 Uhr

Face-Lifting für „Goldenen Hirschen“

Fassadenaktion der Stadt Krems: Reichen Sie jetzt Ihr Projekt ein! (Foto: Stadt Krems)

Stadt Krems unterstützt Fassadensanierungen seit 30 Jahren

KREMS. Der Platz mit der Dreifaltigkeitssäule und dem Häuser-Ensemble rund um das Kulturjuwel ist so etwas wie eine Visitenkarte für die Kremser Altstadt. Ein Blickfang ist das Haus Dreifaltigkeitspatz 1, dessen Fassade in den vergangenen Monaten mit Fördermittel von Bund, Land und Stadt renoviert wurde.

Vor wenigen Wochen wurden die Arbeiten abgeschlossen und das Baugerüst entfernt. Das Haus mit dem traditionsreichen Gasthof „Zum Goldenen Hirschen“, in den täglich viele hungrige Gäste aus- und eingehen, ist frisch „aufgeputzt“ und fügt sich so ins Ensemble der anderen geschichtsträchtigen Häuser am Platz. Der Gasthof wird 1556 erstmals erwähnt, das Haus selbst dürfte jedoch wesentlich älter sein. Belegt sind zwei Türme mit Stuben aus dem 16. Jahrhundert, aus dieser Zeit stammen auch die heute noch vorhandenen Steinkonsolen im ostseitigen Gang.

 Jetzt Projekt einreichen
Krems gilt als „Musterstadt der Denkmalpflege“. Die Erhaltung des historischen Kulturguts hat daher einen besonders hohen Stellenwert. Vor mehr als 30 Jahren hat die Stadt Krems gemeinsam mit dem Bundesdenkmalamt und dem Land NÖ die Fassadenaktion ins Leben gerufen. Egal, ob es um den Einbau neuer Fenster geht oder um die Erneuerung der Fassade: „Denkmalpflege-relevante“ Maßnahmen werden mit einem Drittel der Baukosten unterstützt, solange der Fördertopf nicht ausgeschöpft ist.

Wer also sein Sanierungsvorhaben für 2018 plant, sollte jetzt das Subventions­ansuchen bei der städtischen Kulturverwaltung einreichen (Formular „Subventionsansuchen“ auf www.krems.at ). Nähere Informationen gibt es bei der städtischen Kulturverwaltung, Körnermarkt 14, Tel. 02732 / 801-572, kulturamt@krems.gv.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.