08.01.2018, 10:36 Uhr

Heiztour der Energie- und Umweltagentur auch im Bezirk Krems

Martin Ruhrhofer, BA, Leiter Abteilung Gemeinde eNu; Beratungskundin, Ing. Mag. Franz Figl, Energieberater der eNu, David Obergruber, Promotor (Foto: eNu)
Die Energie- und Umweltagentur NÖ startete mit einer großen Beratungstour zum Thema Heizen ins neue Jahr. Quer durch Niederösterreich konnte man sich in zahlreichen Einkaufszentren Tipps zum Energiesparen beim Heizen holen. Auch im Bezirk Krems waren die Energieberater unterwegs.

Seit 2015 erzeugt Niederösterreich bereits 100 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien. Jetzt geht es weiter mit einer breit angelegten Beratungsoffensive rund ums saubere Heizen. In vielen niederösterreichischen Einkaufszentren erhielten Interessierte beim Stand der Energie- und Umweltagentur NÖ Unterstützung sowie Information. Ziel der Aktion ist es, dass 500 Heizungen getauscht werden, 5.000 Haushalte Vorbilder beim Heizen werden und 10.000 Heizsysteme optimiert werden. „Mit Beratungen und Förderungen wollen wir die Menschen zum Umstieg auf ökologische und saubere Heiztechniken motivieren. Es freut mich ganz besonders, dass unser Informationsstand im Bühl Center in Krems so gut besucht wurde. Gemeinsam schaffen wir die Energiewende auch beim Heizen“, so LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

Mitmachen und gewinnen
Alle, die es nicht geschafft haben, persönlich bei einer Tourstation vorbeizuschauen, können bequem von Zuhause aus unter www.energiebewegung.at/sauberheizen mitmachen. Je nach Angabe zum Heizsystem erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezielt Informationen zum Heizkesseltausch, zu Förderungen und vielem mehr. „Unser Ziel ist es, dass bis Ende des Jahres über 50 Prozent der Räume in Niederösterreich erneuerbar, effizient und sauber beheizt werden. Um möglichst viele Menschen zum Mitmachen zu bewegen, haben alle, die teilnehmen gleichzeitig die Chance tolle Preise wie z.B. ein e-Auto für ein Jahr, eine PV-Anlage im Wert von 8.000 Euro, ein Heizkessel im Wert von 7.000 Euro oder auch eine solare Kühlung im Wert von 5.000 Euro zu gewinnen“, erklärt Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Weitere Informationen
erhalten Interessierte bei der Energie- und Umweltagentur NÖ unter der Telefonnummer 02742 219 19 und auf www.enu.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.