14.10.2014, 08:58 Uhr

Kevin Hinterreiter, Student: Mein Rad und meine Wege

Kevin Hinterreiter ist Student und sein Rad dient ihn als Transportmittel für wichtige Besorgungen aber auch für Ausflüge in die Umgebung von Krems. (Foto: Foto: privat)
KREMS. Unter dem Motto 'Mein Rad und meine Wege' stellen die Bezirksblätter gemeinsam mit der Radlobby Krems Radfahrerinnen und Radfahrer vor. Sie berichten, wo sie mit ihrem Rad unterwegs sind, aber auch darüber wo sie Verbesserungspotential in der Stadt Krems für Radfahrer entdeckten.

Kevin Hinterreiter ist Student. Er sagt: "Unter der Woche fahre ich jeden Tag vom Kolpingheim zum Campus, in die Stadt, ins Bühlcenter, Auch mache ich gern Ausflüge mit meinem Rad: speziell entlang der Donau nach Dürnstein. Dafür habe ich ein acht Jahre altes Mountainbike, mit dem geht das alles. Ein neues Schloß habe ich mir unlängst besorgt – damit es nicht weg kommt. Krems eignet sich super zum Radeln. Im Mühlviertel, in das ich am Wochenende heimfahre, ist es viel steiler. Schade finde ich, dass relativ wenig Studenten das Rad in Krems benützen. Manchmal sind große Umwege notwendig, für Radfahrer geöffnete Einbahnen würden mir sehr gefallen. Auch mag ich in der Landstraße nicht Auslagen mit meinem Rad verstellen, aber hier fehlen oft Radständer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.