28.05.2017, 17:16 Uhr

Kremser Sportakrobaten in beim Acro World Cup in Genf erfolgreich.

Österreichisches Nationalteam (Foto: privat)
KREMS. Für 13 Mädels und ihre Trainer wurde es in Genf beim Int. Acro World Cup spannend. An diesem Wettkampfwochenende zeigten die Kremserinnen ihre gewohnt guten Leistungen und konnten mit 3 Formationen ins Finale einziehen.

In der Altersklasse Age Group 1 Damenpaare erreichten Annika Reif und Anika Direder den 9. Platz in der Gesamtwertung. Katharina Heiss und Lena Ulrich verpassten den Einzug ins Finale mit einem 10. Platz in der Qualifikation.

Die Damengruppe Marlies Puszter, Paula Pregesbauer und Emely Axmann schafften mit 2 guten Küren in der Klasse Age Group 2 den 3. Platz in der Qualifikation und belegten Rang 7 im Finale. Knapp am Finaleinzug schlitterten Kerstin Schober, Anja Starkl und Divna Heiss vorbei die in der Qualifikation den 9. Platz erturnten.

Spannend wurde es auch in der Königsklasse. Florentina Gruber, Melanie Trautenberger und Victoria Loidl schafften den Einzug ins Word Cup Finale und durften sich dort über den 5. Platz freuen.

Es ist uns wieder gelungen uns international im guten Mittelfeld zu etablieren und auch andere große Sportakrobatik Nationen hinter uns zu lassen. Ein weiterer wichtiger Schritt für die Österreichische Sportakrobatik in Richtung Junioren WM Qualifikation die im Oktober in Polen stattfindet?, resümierte Nationaltrainer Miguel Moraes Vaz stolz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.