09.11.2016, 11:21 Uhr

Langenlois: Drei Jahre Kultur-GmbH und Kulturbüro

Freuen sich über drei Jahre Kulturbüro: Vizebürgermeister Leopold Groiß, Kultur-Geschäftsführer Robert Stadler, Renate Holzmayer vom Kulturbüro, Kulturstadträtin Brigitte Reiter und Gerhard Korinek, Obmann des Vereins der Freunde der Schlossfestspiele Langenlois (v.l.).

LANGENLOIS (mk) Vor drei Jahren wurde die „Kultur Langenlois GmbH“ gegründet und gleichzeitig das Kulturbüro in der Langenloiser Rathausstraße eröffnet – als zentrale Anlaufstelle für Veranstalter, Kreative und Besucher. Geschäftsführer Robert Stadler: „Hetue können wir auf drei erfolgreiche Jahre mit ständig steigendem Angebot und Besucherzahlen zurückblicken!“

Bei der kleinen Feier am 8. November 2016 wurde betont, dass die Absicht, durch eine Professionalisierung des Kulturmanagements das Kulturangebot in Langenlois qualitativ und quantitativ auszubauen, und so den Qualitätstourismus durch ein qualitätsvolles Kulturangebot zu komplettieren, voll und ganz aufgegangen sei. Kulturstadträtin Brigitte Reiter nutzte die Gelegenheit, sich beim Team rund um Robert Stadler für das große Engagement zu bedanken – und auch Stadler dankte den Mitarbeiterinnen vom Kulturbüro herzlich für ihren Einsatz.

Die Kultur Langenlois GmbH ist aus der Schlossfestspiele Langenlois Betriebs-GmbH hervorgegangen und hat am 8. November 2013 ihren Betrieb in der Rathausstraße 4 aufgenommen. Seitdem ist sie nicht nur für die Operettenproduktion der Schlossfestspiele verantwortlich, sondern für alle kulturellen Veranstaltungen und Aktivitäten in der Großgemeinde Langenlois: für das Festival „Kultur in Langenloiser Höfen“, das Kindermusical „Ritter Rost“, die Schlossfestspiele Langenlois, die Septemberlese, den Langenloiser Herbst und den Langenloiser Advent sowie für eine Vielzahl einzelner Aktivitäten und Veranstaltungen. Robert Stadler: „Im Jahr 2015 waren es 139 Kulturveranstaltungstage mit 110 verschiedenen Produktionen!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.