25.09.2014, 09:26 Uhr

Literatur im Kino: Metropolis

Wann? 15.10.2014 19:00 Uhr

Wo? ULNÖ, Stein, 3633 Stein AT
Franzobel (Foto: Wolfgang Kühn)
Stein: ULNÖ | Mittwoch, 15. Oktober 2014
LITERATUR IM KINO
Lesung: Franzobel aus „Metropolis oder Das große weiche Herz der Bestie“
Film: „Metropolis“ von Fritz Lang
Beginn: 19 Uhr
Ort: vierzigerhof, Rudolfstraße 11, 3550 Langenlois
Eintritt: € 12,-- (AK) bzw. € 10,-- (VVK)
www.dum.at
www.vierzigerhof.at


METROPOLIS
oder DAS GROSSE WEICHE HERZ DER BESTIE

Im Mittelpunkt dieses Stummfilmklassikers steht die futuristische, titelgebende Stadt Metropolis. Die Bevölkerung lebt in einer streng getrennten Klassengesellschaft. Doch eines Tages beschließt Freder, Sohn des Herrschers Joh Fredersen, in die Arbeiterstadt hinabzusteigen, um dort die engelsgleiche Maria zu suchen, die den Arbeitern mit ihren Predigten von Liebe und Klassenlosigkeit Hoffnung schenkt ...

Noch im Eindruck des Großen Krieges und der Russischen Revolution schuf Fritz Lang 1925/26 mit seinem Stummfilm Metropolis ein monumentales Science-Fiction-Epos. In der futuristischen Großstadt Metropolis schlittert eine ausgeprägte Zweiklassengesellschaft voll stählerner Maschinenmenschen an den Rand des Abgrunds. Metropolis ist eine wilde Mischung aus Märchen und Science-Fiction mit sozialpolitischem Hintergrund. Franzobel gibt der Geschichte Worte und holt sie in die Gegenwart. Ein modernes Märchen, das Lachen und Weinen macht und uns näher ist, als wir zunächst vielleicht denken.

Franzobel, geboren 1967 in Vöcklabruck, lebt als freischaffender Fahrradfahrer in Wien und betätigt sich gelegentlich auch als Autor von Romanen, Erzählungen, Gedichten, Theaterstücken und Essays.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.