12.03.2016, 12:52 Uhr

Malerei im Raum - mehr als nur gefälliges Betrachten

Die Besucher erwarten Zusammenstellungen verschiedener künstlerischer Positionen im Raum.
Krems an der Donau: Kunsthalle |

Wirkung, Ausdruck und Wahrnehmung von Kunst liegen ausschließlich im Auge des Betrachters - diesen Eindruck vermittelt ab sofort „Abstrakt - Spatial. Malerei im Raum“ in der Kunsthalle Krems mit großer Ambition. Wer sich der Ausstellung nähert, um hier klassische Eindrücke massentauglicher Malerei oder Bildhauerei zu erlangen, wird möglicherweise ein „Aha-Erlebnis“ haben.

„Abstrakt - Spatial“ ist keine Kunst, die der Befriedigung kommerzieller Ansprüche dient. Vielmehr handelt es sich um die Positionierung und Anordnung von Malerei, Licht- und Materialstellungen im Raum, um etwas zum Ausdruck zu bringen. Dadurch werden Gesamteindrücke geschaffen, die dem Besucher die Möglichkeit geben, sich mit den Darstellungen durchaus auch visionär auseinander zusetzen.

Ein Beispiel: Stefan Sandner, 1968 in Wien geborener Künstler, präsentiert Bilder, die in imposanter Größe das Thema „Farben“ repräsentieren. Dies passiert jedoch nicht mittels bunter Gemälde oder Fantasie-Ergüssen sondern durch Texte und Skizzen. Sandner stellt ursprünglich auf Notizpapier festgehaltene handgeschriebene Sätze samt Korrekturen und Streichungen auf Leinwand überproportional nach. Durch die verwendeten Wörter, geronnene Linien und die textalische Hervorhebung von Elementen entstehen neue Sichtweisen, die zu erforschen der Besucher bereit sein muss. Wer sich darauf nicht einlassen möchte, verpasst Möglichkeiten jener Reflektion, die in eigene Gedankenwelten führen kann.

Ähnlich verhält es sich bei den Arrangements anderer Künstler wie Heinrich Dunst, Ernst Caramelle, Ingo Nussbaumer, Herbert Hinteregger, Luisa Kasalicky, Helga Philipp und Esther Stocker - im Zentrum steht stets die Bereitschaft zum intermedialen Dialog. Bildkompositionen, Rauminstallationen, Formensprache konstruktivistischer Malerei, skulpurale Materialschichtungen, Wandmalereien sowie Lichtinstallationen- und -reflektionen warten auf neugierige Besucher, die sich auf eine Erweiterung des eigenen Verständnisses von Kunst einlassen möchten. Trauen Sie sich ruhig! Letzte Gelegenheit übrigens, um der Kunsthalle Krems vor der ein Jahr dauernden, renovierungsbedingten Pause (bis Sommer 2017) einen Besuch abzustatten.

Info
ABSTRAKT - SPATIAL. Malerei im Raum: 13.03.2016 bis 19.06.2016, Kunsthalle Krems
Kunsthalle Krems - Veranstaltungen
Stefan Sandner
Ingo Nussbaumer
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.