21.11.2017, 09:18 Uhr

Musikschule „after work“

Gitarrenunterricht für Erwachsene in der Lerngemeinschaft an der Musikschule Krems. (Foto: Stadt Krems)

Maßgeschneidertes Unterrichtsprogramm für Erwachsene

KREMS. Es ist nie zu spät, etwas Neues zu lernen. Das gilt auch für spätberufene Musikerinnen und Musiker. In der Musikschule Krems finden Erwachsene ein maßgeschneidertes Angebot.

Musik belebt, macht gute Stimmung und Musizieren hält jung. Das bestätigt nun auch die Wissenschaft. Viele Eltern bieten ihren Kindern die Möglichkeit, ein Musikinstrument zu lernen, selbst Kleinkindern bringt man hier Rhythmus, Klang, Bewegung und Tanz näher. Abseits des „klassischen Musikunterrichts“ für Kinder und Jugendliche bietet die Musikschule Krems Instrumentalunterricht, der speziell auf Erwachsene zugeschnitten ist. „Vom Studenten über den Arzt, der einen Ausgleich in der Musik sucht, bis zum Pensionisten. Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Könner: Jeder ist bei uns gern gesehener Schüler“, sagt Direktor Dr. Hubert Pöll und verweist auf die Offensive, die die Musikschule nun gestartet hat.

„Wir bieten maßgeschneiderten Unterricht mit qualifizierten Musikpädagoginnen und -pädagogen“, sagt Pöll. „und zwar in den Fächern Gitarre, E-Bass, Horn und Posaune.“ Einzelunterricht ermöglicht es, auf die individuellen Vorkenntnisse einzugehen. Es wird aber auch Unterricht in Lerngemeinschaften geboten. Der Unterricht findet in wöchentlichen Einheiten zu je 40 Minuten statt.

Musikschule für Erwachsene: Gitarre, E-Bass, Horn, Posaune;
Einzelunterricht: 158 Euro pro Monat (4 Einheiten)
Lerngemeinschaft: 15,80 Euro pro Einheit im 10er Block
Musikschule Krems, Hafnerplatz 2, Tel. 02732 / 801 365,
www.krems.at/musikschule
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.