07.11.2016, 16:25 Uhr

Paudorf spart Energie

(Foto: privat)

Klima- & Energiemodellregion stellt Programm un Name vor

PAUDORF. Die Anfang Oktober neuformierte Kleinregion möchte mit ihren sieben Gemeinden in den kommenden Jahren Klimaschutzmaßnahmen auf Gemeindeebene umsetzen und greift dabei auf die bereits bestehenden Strukturen der Klima- und Energiemodellregion und auf das gleichlautende Bundesförderprogramm zurück.

Mit Wölbling, Paudorf und Statzendorf erhält die KEM nicht nur eine Erweiterung, sondern auch motivierte Gemeinden, welche rasch Ergebnisse bei einzelnen Klimaschutzprojekten erzielen möchten. Der neue Namen der KEM lautet daher KEM Unteres Traisental & Fladnitzta

Bürgermeister Leopold Prohaska von der Gemeinde Paudorf, verweist auf bereits umgesetzte Sanierungsmaßnahmen an öffentlichen Gebäuden. „Wenn wir mehr Energie sparen wollen, dann können wir dies nur durch intelligente und wirtschaftlich sinnvolle Lösungen erreichen. In der Modellregion erwarten wir uns hier entscheidende Impulse!“ Auch Paudorf wird bereits in den kommenden Wochen eine LED-Lampen-Aktion für die BürgerInnen durchführen und stellt dafür rund 5.000 LEDs zur Verfügung. „Mit der Stromeinsparung aus 5.000 LED-Lampen kann rechnerisch der gesamte Jahresstromverbrauch von 30 Haushalten eingespart werden.“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.