13.10.2014, 13:26 Uhr

Schon vor 100 Jahren verdreckten manche die Gegend

Als ein neuer "Telephonanschluss" noch eine Meldung wert war: 1914

KREMS. In den an der Bergseite gelegenen Stadtteilen kann man leider einer Unreinlichkeit begegnen, wie man sie in anderen deutschen Städten nicht leicht vorfindet; hin und wieder muss man menschlichen Fäkalien ausweichen, wie in manchen italienischen Orten.
Bei der jetzigen Kriegszeit mit ihrer Seuchengefahr ist ein solcher Zustand wohl äußerst bedenklich. Möge daher Abhilfe geschaffen werden, bevor es zu spät ist!

Telephonanschluss.

Die Firma U. Tanasits Nachfolger R. & C. Birkmayer, Steinmetzmeister und Steinbruchbesitzer, in Krems a. d. Donau, Wienerstraße, wurde an das staatliche Telephonnetz (auch interurban) angeschlossen und erhielt die Nr. 75.

Unfall.

Frau Oberst Kurzwernhart stürzte am 9. d. M. in der Sparkassegasse so unglücklich, dass sie sich einen Bruch des linken Unterschenkels zuzog.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.