28.09.2016, 10:58 Uhr

Stark und leidenschaftlich: Sasha Waltz im Festspielhaus

SASHA WALTZ & GUESTS Le sacre du printemps / The rite of spring (Foto: Bernd Uhlig)
Das Festspielhaus St. Pölten startete noch im September mit der Berliner Choreografin und Opernregisseurin Sasha Waltz und ihrer Company in die neue Saison. Am Dirigentenpult stand Titus Engel der das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich durch den Abend leitete.
Das Programm enthielt Musikstücke von Claude Debussy's 'Prelude à l'après midi d'un faune', die 'Scene d'amour' von Hector Berlioz (aus Romeo et Juliette) und Igor Strawinskis Stück 'Le Sacre du Printemps'.

Es war ein energiegeladener Kulturabend, der dem Publikum lange in Erinnerung bleiben wird. Starke Gefühle prägten die Tanzvorstellungen, die von hingebungsvoller Zärtlichkeit über anmutige Leichtigkeit erfüllt von Sinnlichkeit bis hin zur kraftvollen und wuchtigen Darstellung reichte.
Sasha Waltz gelang es eine vielseitige Choreographie zu schaffen, die Tanz und Musik auf höchstem Niveau eins werden ließ.

Die nächsten Termine:

Sa 22. Oktober 2016, 19:30 Uhr, Großer Saal: Farruquito
Die bevorstehende Spielzeit im Festspielhaus steht ganz im Zeichen des markanten Tanz- und Musikstils und bringt mit der Weltpremiere von Israel Galváns neuem Stück, einem Konzert des umjubelten Gitarristen Tomatito sowie „flamenco puro“ mit dem Ausnahmekünstler Farruquito südspanisches Flair nach St. Pölten.

Samstag, 26. November 2016, 19:30 Uhr, Großer Saal
Tanz/Flamenco/Hip-Hop mit José Montalvo: Y Olé!

Samstag, 10. Dezember 2016, 19:30 Uhr, Großer Saal
Chinesisches Nationalballett: Der Nussknacker
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.