27.11.2017, 10:28 Uhr

Tanne aus Maria Laach wird Christbaum in Brüssel

Bürgermeister Edmund Binder, Christbaumkönigin Jennifer I., Josef Reithner (Foto: Dieter Nagl)
MARIA LAACH. Vor 20 Jahren schickten die NÖ Christbaumbauern erstmals einen Naturbaum ins Brüsseler EU-Parlament und verbannten so den bis dahin üblichen Plastikbaum. Heuer wählte Christbaumkönigin Jennifer I. die Jubiläumstanne fürs EU-Parlament gemeinsam mit Josef Reithner, stellvertretender Obmann der NÖ Christbaumbauern, am Jauerling aus. Der knapp vier Meter hohe Weihnachtsbaum wurde  an Parlamentspräsidenten Antonio Tajani übergeben. 
 
„Diese Nordmannstanne ist über 20 Jahre alt. Damit sie ein vollkommener Christbaum werden konnte, wurde sie mit viel Hingabe in Handarbeit gepflegt“, erklärt Reithner.
Jennifer I. ist überzeugt: „Mit ihrem sattgrünen Nadelkleid und dem regelmäßigen Wuchs wird sie den Abgeordneten im EU-Parlament viel Freude bereiten!“.
Die Tanne kommt per Flugzeug nach Brüssel und wird am 28. November von den Europaabgeordneten Othmar Karas, Paul Rübig, Heinz Becker und Claudia Schmidt an den EU-Parlamentspräsidenten Antonio Tajani im Rahmen der Weihnachtsfeier übergeben. 
 
ARGE NÖ Christbaumproduzenten 
Die ARGE NÖ Christbaum- und Schmuckreisigproduzenten ist der größte Zusammenschluss heimischer Christbaumbauern. Jahrelang in den Baumkulturen gepflegt, stehen Christbäume direkt von den österreichischen Produzenten für hohe Qualität, Klima- und Umweltschutz sowie heimische Wertschöpfung. 90 Prozent der in Österreich aufgestellten Weihnachtsbäume kommen aus heimischer Produktion. 
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.