25.11.2016, 11:30 Uhr

Volksschule Paudorf feiert im neuen Turnsaal

Die Volksschule Paudorf lud zu einem großen Fest in den neuen Turnsaal. (Foto: privat)
Mit einem Schulfest am 18.11.2016 feierte die Marktgemeinde Paudorf mit ihren Schülern und deren Eltern und Lehrern sowie den Festgästen die Fertigstellung der Umbauarbeiten an der Volksschule.

Offiziell eröffnet wurde das Schulgebäude von Landesrätin Barbara Schwarz. Sie lobte die Volksschule Paudorf für die vielen Auszeichnungen als „best-practice-Schule" mit Gütesiegel und als Kompetenzzentrum für gelungene Tagesbetreuung. Die Volksschule Paudorf ist über die Gemeinde- und Landesgrenzen hinaus für ihr zertifiziertes Know-how bekannt. Der gelungene Um- und Zubau ist eine Investition in die Zukunft der kleinen Gemeindebürgerinnen und –bürger, dem die Marktgemeinde Paudorf hiermit voll gerecht wurde.

In ihren Grußworten wies Landesschulinspektorin Frau OSR Mag. Ingrid Heihs darauf hin, dass die Volksschule Paudorf immer wieder mit seiner Qualität auf sich aufmerksam macht und wie stolz die Marktgemeinde Paudorf und ihre Schule auf das Geleistete sein kann.

Bürgermeister Leopold Prohaska betonte in seinem Bericht, dass die Volksschule eines der bedeutendsten historischen Bauwerke in der Gemeinde ist. Es war deshalb besonders wichtig, das äußere Erscheinungsbild zu erhalten.
Im Jahre 1904 hatte Josef Göbl, nach Plänen von Architekt Bacher, die Bauausführung. 80 Jahre danach war für den ersten großen Umbau im Jahr 1984, sein Enkel, Architekt Fritz Göbl, zuständig.

Die Vergrößerung des Schulsprengels und die Modernisierung machten den Umbau notwendig. Auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Anton Greimel und des Gemeinderates wurde gemeinsam mit der Schulbehörde ein Raumbedarfskonzept entwickelt, das eine Ausweitung der bestehenden 5 Klassen auf 8 vorsah. Durch den Ausbau des Dachgeschosses entstanden zusätzliche Klassen- und Werkräume, Lehrmittelzimmer, Konferenzraum, Zentralgarderobe und der Turnsaal wurde angebaut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.