06.04.2016, 15:32 Uhr

"Zebras" in Krems

Gabriele Zunegg(KFV) und StR Alfred Scheichel mit den "Zebras" ganz sicher unterwegs
Wer dieser Tage in der Stadt unterwegs war, dem sind sie bestimmt aufgefallen - die "Zebras".
Schwarz/weiß gekleidete Aktionsmitarbeiter des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) waren an verschiedenen Schutzwegen in der Stadt im Einsatz, um mit Ihren Tafeln "Vorrang für FußgängerInnen" Aufofahrer zum rechtzeitigen Anhalten vor einem Zebrastreifen zu motivieren.
Die Stadt Krems, in Zusammenarbeit mit dem KFV, will mit dieser Aktion die motorisierten Verkerteilnehmer wieder mehr für die Schutzwege sensibilisieren und damit die Sicherheit besonders für die Schwächsten im Straßenverkehr, die Fußgänger, erhöhen.
"Die Anhaltebereitschaft der Autofahrer vor Schutzwegen ist in den letzten Jahren gesunken und es kommt vermehrt zu Unfällen in die Fußgänger verwickelt sind, was fatale Folgen haben kann" bestätigt auch Gabriele Zunegg vom KFV, die im Zuge dieser Aktion den Zebrastreifen vor dem Bahnhof besichtigt hat.
Auch StR AlfredScheichel,Obmann Ausschuss Öffentlicher Verkehr, meint:
"Es wäre schön wenn diese Aktion dazu beiträge, daß alle Verkehrsteilnehmer wieder mehr Rücksicht aufeinander nehmen, es geht nur miteinander"
Ja, machen wir das - dann können die "Zebras" beruhigt wieder weiterziehen.
0
1 Kommentarausblenden
221
Karl Maurer aus Krems | 07.04.2016 | 11:35   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.