09.10.2014, 21:14 Uhr

Poscharnig gewinnt Messe-Pokal

Kremser erfolgreich beim Prestige-Turnier

Der Florett-Spezialist startet auch in die neue Fecht-Saison stark. Er gewinnt das größte Österreichische Turnier im Fechten mit einem 15:4 Finalsieg gegen den Salzburger Hinterseer.

Vom Start weg ist Österreichs Nummer 1 stark, gewinnt in seiner ersten Vorrunde alle Gefechte. In der zweiten Vorrunde konnte ihn nur der starke Weltcup-Fechter Kundera fordern, doch schlussendlich hatte auch hier Poscharnig das bessere Ende für sich.

Nach den Runden als Nummer drei gesetzt, gewann Poscharnig gegen seinen Klub- und Trainingskollegen Ettelt mit 15:8. Auch das anschließende Gefecht gegen den Slowaken Kralik gewann der Linkshänder klar mit 15:7.
Im Viertelfinale traf Johannes Poscharnig abermals auf einen Trainingskollegen, den er deutlich mit 15:5 distanzieren konnte.

Auch das Halbfinale war für Poscharnig eine klare Angelegenheit. Dies konnte er gegen seinen Nationalteam-Kollegen mit 15:7 gewinnen.

Im Finale lies der Kremser Florett-Spezialist nichts anbrennen und gewann nach nicht mal 90 Sekunden gegen den Salzburger Hinterseer mit 15:4.

"Das war natürlich ein guter Start für mich. Jetzt freue ich mich schon auf die nächsten Aufgaben." konnte Poscharnig dem Turniersieg viel Positives abgewinnen.

Poscharnig startet nach einem Trainingslager in Livorno und einer Vorbereitungswoche bei den Weltcup Turnieren in San Francisco und Tokio, bei denen er jeweils die Runde der besten 16 anstrebt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.