01.12.2016, 10:45 Uhr

70 Schüler nahmen am Bau-Lehrlingscasting in Haindorf teil

(Foto: Plutsch)
LANGENLOIS. Zum dritten Mal fand Ende November das Bau-Lehrlingscasting der österreichischen Bauinnungen statt. Niederösterreich war mit der BAUAkademie Schloss Haindorf dabei. Über 70 Jugendliche bewiesen an fünf Stationen (Deutsch, Mathematik, Allgemeinbildung, Sportmotorik und Mauern ihr Können) ihr Können.

„Talent, Fähigkeiten und Kreativität – Niederösterreich verfügt zwar nicht über umfangreiche Rohstoffe, doch die Menschen und die Jugend sind unsere besten Ressourcen“, lobte Landtagspräsident Hans Penz den Einsatz der jungen Teilnehmer. Dieser war beim dritten Bau-Lehrlingscasting besonders hoch, wie sich am guten Ergebnisdurchschnitt der Teilnehmer zeigte.

Der Sieg ging an Marco Trimmel von der PTS Zwettl, vor der Zweitplatzierten Celina Schön, ebenfalls von der PTS Zwettl. Den dritten Platz belegte Dominik Haidl von der PTS Krems. Alle drei erhielten Sachgutscheine, je nach Platzierung, im Wert von 250, 200 und 150 Euro.

Für jene Teilnehmer, die es nicht aufs Treppchen schafften, besteht allerdings kein Grund zur Traurigkeit. Denn beim Bau-Lehrlingscasting geht es für die Jugendlichen nicht nur darum, sich einmal selbst als Maurer zu beweisen, sondern auch, mit den anwesenden Firmen in Kontakt zu treten, um eine Lehrstelle zu erhalten. Und bei einer Vorjahres-Vermittlungsquote von ca. 75 Prozent stehen die Chancen mehr als gut für den Berufseinstieg.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.