14.11.2017, 13:34 Uhr

Gemüseraritäten aus dem Kamptal

(Foto: Arche Noah)

LEADER Projekt präsentierte sich im Greenhouse der Gartenbauschule Langenlois

Im LEADER-Projekt "Gemüseraritäten aus dem Kamptal" (März 2016 – Februar 2019) arbeitet ARCHE NOAH gemeinsam mit Gärtnerinnen, Gastronomen und Konsumentinnen an der Weiterentwicklung eines nachhaltigen und vielfältigen Gemüseanbaus. Das Saatgut dafür kommt nicht von international tätigen Konzernen sondern wird in kooperativen Netzwerken dezentral vermehrt und züchterisch weiterentwickelt. Verschrieben hat sich ARCHE NOAH hierbei der Kerbelrübe, der Kohlgewächs, Kürbisraritäten sowie den Zuckererbsen.

Am 7. November 2017 rückten im Rahmen der Veranstaltung „Gemüseraritäten aus dem Kamptal“ Kerbelrüben, Kürbisse und Kohlgewäche ins Rampenlicht. Im Greenhaus der Gartenbauschule Langenlois trafen sich Interessierte, Produzenten und die Köche Benjamin Schwaighofer und Karl Schwillinsky und Chutney Produzentin Andrea Gillinger um zu zeigen, was in diesen Sorten kulinarisch so alles steckt. Von Kerbelrüben-Eis über Palmkohl Pasta bis hin zu Stängelkohl-Ragout konnten so einige spannende Gerichte probiert werden.

Auch Produzenten, die mit Saatgut ARCHE NOAH arbeiten, erzählten über ihre Erfahrungen mit diesen Sorten und Franziska Lerch und Philipp Lammer von ARCHE NOAH präsentierten das Projekt und machten deutlich, wie wichtig die Weiterentwicklung von bunter Kulturpflanzenvielfalt, Regionalität und Nachhaltigkeit ist.
Weitere Infos auf www.arche-noah.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.