21.05.2017, 16:45 Uhr

Innovation im Hofbräu: Bargeldlos selbst Bier zapfen

Hofbräu-Hausherr Othmar Seidl präsentiert die neue Hofbräu-Karte, mit der man am Bierbrunnen im Brauhaus selbst bargeldlos Bier zapfen kann.

In bester bayrischer Bier-Tradition kann man im Kremser Hofbräu am Steinertor nicht nur im Biergarten bedient werden, sondern sich auch seine Getränke und Schmankerl selbst holen.



KREMS (mk) Das Neueste beim Hofbräu am Steinertor: Mit der neuen Hofbräu-Karte kann man sich jetzt sogar sein Bier am Bierbrunnen des Hauses selbst zapfen – bargeldlos! Hofbräu-Hausherr Othmar Seidl: „So etwas gibt es zum allerersten Mal überhaupt!“

Die neue Card im Scheckkartenformat kann man im Hofbräu am Steinertor bekommen und mit einem Geldbetrag eigener Wahl aufladen lassen. Mit ihr kommt man dann einfach und schnell an sein selbstgezapftes, frisches Bier: Bierkrug auswählen und gegebenenfalls noch einmal kurz spülen; Karte vor den Sensor halten; Biermenge auswählen – eine oder eine halbe Maß; der Betrag wird von der Karte abgebucht; und schon läuft das Bier in den Krug. Seidl: „Da kommt man ganz schnell an sein Bier – und eine Gaudi ist es oberdrein!“

Bierkrug-Safe für die „Botschafter des Hofbräus“

KREMS (mk) Im Kremser Hofbräuhaus kann man sich seinen eigenen Maßkrug sichern – personalisiert und sicher im Bierkrug-Safe des Hauses direkt neben dem Bierbrunnen aufbewahrt. Mit einem eigenen Schlüssel kommt man an seinen Krug. Hofbräu-Eigentümer Othmar Seidl: „Die Mieter eines Bierkrug-Safeplatzes sind für uns ‚Botschafter des Hauses“, die über eine Hofbräu-Karte verfügen und übers Jahr unsere besondere Aufmerksamkeit genießen.“ Der Preis für den Bierkrug-Safeplatz pro Jahr steht noch nicht fest. Fix ist aber, dass ein Großteil der Miete, die hierbei zusammen kommt, wird in der Adventszeit für einen wohltätigen Zweck gespendet.

KREMS (mk) Hofbräu-Hausherr Othmar Seidl zeigt, wie man am Bierbrunnen bargeldlos ein selbstgezapftes frisches Bier bekommt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.