04.10.2017, 13:39 Uhr

Kultur in Langenlois: Wo die lustige Witwe mit Ritter Rost und 20.700 Gästen Geburtstag feierte…

„Wir verzeichnen steigende Besucherzahlen!“, freut sich Kultur-Langenlois-Geschäftsführer Robert Stadler.

Nach drei Quartalen zieht die Kultur-Langenlois-GmbH schon einmal eine vorläufige Bilanz des Jahres 2017.

LANGENLOIS (mk) „Bisher ist das Jahr für uns sehr gut gelaufen“, resümiert Robert Stadler, Geschäftsführer von Kultur Langenlois im Gespräch mit den „Bezirksblättern“. Und auch das vierte Quartal wird wohl an der weiteren positiven Entwicklung der kulturellen Aktivitäten in der Stadt nichts ändern. „Bei ‚Kultur in Langenloiser Höfen‘ hatten wir an die 3.500 Besucher, beim Operettenfestival in Haindorf mehr als 11.500, beim Kindermusical ‚Ritter Rost‘ etwa 9.200.“ Insgesamt, so Stadler, konnten die Besucherzahlen in allen Bereichen leicht bis deutlich gesteigert werden, bei den Sommerfestivals hätten es sogar noch mehr werden können - „bei entsprechendem Wetter“. Und auch die Septemberlese im vergangenen Monat ist zufriedenstellend verlaufen.

Jetzt freute man sich bei Kultur-Langenlois schon auf den „Langenloiser Herbst“ mit seinen mehr als vierzig Veranstaltungen – mit der Eröffnung am 3. November beispielsweise, bei der auch fünf Jahre Sommer-Galerie Zöbing gefeiert werden, mit André Bauer und „Aber bitte mit Sahne“ am 18. November, mit originaler Wiener Schrammelmusik am 19. November oder mit Michael Phillips und seiner „Blues-Song & 12-String-Guitar-Music-Show 17" am 24. November. An den Langenloiser Herbst schließen sich dann fast nahtlos die Aktivitäten und Veranstaltungen in der Advents- und Weihnachtszeit an, in der etwa „Josef und Maria“ von Peter Turrini auf dem Programm steht.

Ausblick auf 2018

Im kommenden Jahr können sich die Operettenfreunde auf die Langenloiser Inszenierung des „Vogelhändlers“ freuen, die Kinder mit Ritter Rost mitten im Sommer Weihnachten feiern, und alle Langenloiser und ihre Gäste darauf gespannt sein, was 2017 alles bei „Kultur in Langenloiser Höfen“, im Rahmenprogramm der Schlossfestspiele, bei der Septemberlese sowie im Herbst und zum Jahresende geboten wird in der Wein- und Gartenstadt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.