23.04.2016, 18:41 Uhr

Mit Vollgas auf der Überholspur

Michael Sachseneder, Thomas Hagmann, Reinhard Resch, Walter Harm, Michael Walter (links), Eva, Michael, Andreas und Josef Deibler mit Martin Neger, Matthias Slatner und Hans Ebner.
Krems an der Donau: Easy Drivers |

Mit 'Easy Drivers' spielt sofort ein neuer Player in der Kremser Fahrschul-Liga mit. Standort-Chef Josef Deibler möchte mittels innovativem Konzept und jugendlichem, zeitgemäßem Auftritt punkten.

Als erste Gratulanten stellten sich Bürgermeister Reinhard Resch, WKO Bezirksstellenleiter Thomas Hagmann, Matthias Slatner (Wirtschaftsservice Krems), Hans Ebner (Rotes Kreuz-Bezirksstelle Langenlois), Event-Guru Martin Neger, Michael Walter (X-Bowl Krems), Michael Sachseneder (Vermieter der Fahrschulräume) und Easy Driver-Geschäftsführer Walter Harm ein. Letzterer überraschte alle mit einem BMW i8, der neuen Fahrschülern in Krems 14 Tage lang zur Verfügung stehen wird. Das E-Mobility-Fahrzeug steht symbolisch für die Philosophie der jungen Fahrschule: Praxis und Theorie werden zeitgemäß gelehrt, künftige und zeitgemäße Antriebs- und Mobilitätsarten locker präsentiert.

Der frisch gebackene Unternehmer, Jahrgang 1964, führt die Fahrschule zunächst als Familienbetrieb mit Gattin Eva und den Söhnen Michael und Andreas, die 'nebenbei' mithelfen. Einmal wöchentlich greift eine geringfügig angestellte Sekretärin unter die Arme. Deubler ist ein Spätberufener: Zunächst Mechaniker, später Fahrlehrer für alle Klassen in Krems und Horn, reifte 2014 der Entschluss zur Selbständigkeit. Neben Krems betreut er auch den Standort in Langenlois. Die Kundengewinnung läuft über Social Media und Events - am Eröffnungswochenende gab es zwei Clubbing-Veranstaltungen im Kremser X-Bowl-Showzelt.

Stimmen zur Eröffnung

Bürgermeister Reinhard Resch: "Wir haben jetzt 1.918 Betriebe in der Stadt, nicht nur aus politischer Sicht ein ganz wichtiger Faktor. Gegenüber dem Vorjahr gibt es ein Plus von 120 Betrieben, überwiegend in mittelbarer Innenstadtnähe mit guter Kundenfrequenz. Krems braucht weiterhin dringend zusätzliche Ideen und Impulse wie diese."
Werner Fichtinger, Geschäftsführer Easy Drivers: "Ich freue mich über die Partnerschaft mit Herrn Deibler hier im schönen, historischen Krems. Städte sollen ja gleichzeitig Mobilität bieten und auf eine umweltschonende Zukunft setzen - keine leichte Aufgabe. Überraschend war die herzliche und warmherzige Aufnahme seitens Politik und Wirtschaft."
Josef Deibler: "Easy Drivers setzt voll auf neue Technologien wie Computer unterstützter Unterricht, Videoaufzeichnung bei Schulungsfahrten zur Selbstanalyse. Wir bringen frischen Wind auf den Markt, worüber die Konkurrenz vermutlich nicht uneingeschränkt glücklich ist. Die Unterstützung seitens Herrn Slatner war großartig, ich konnte ihn jederzeit kontaktieren, er stand mit Rat und Tat zur Seite."
Thomas Hagmann: "Für den Standort Krems ist jede Betriebsansiedlung ein wichtiger Impuls. Speziell in Zeiten, wo die Wirtschaft kaum boomt, ist jeder, der eine neue Firma aufbaut, besonders wichtig. Er sichert nicht nur Arbeitsplätze sondern setzt auch ein positives Signal."

Hier geht's zu Easy Drivers
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.