08.09.2014, 16:37 Uhr

Zufrieden mit äußerst guten Ergebissen

Thomas Nastl (35 Jahre); VDir. Karl Marksteiner, Gerlinde Schuh (15 Jahre), Andreas Kitzler (20 Jahre), Doris Kreuzhuber (15 Jahre), Watzinger Gerhard (35 Jahre), Berzirksstellenleiterin Arbeiterkammer Krems Doris Schartner, WKO Bezirksstellenobmann KR Gottfried Wieland; VDir. Johann Auer, Präs. Mag. Dr. Gerhard Maly, Holzer Jürgen (20 Jahre) nicht im Bild (Foto: Foto: Sparkasse)
LANGENLOIS. Das Jahr 2013 war ein sehr bewegtes und herausforderndes Geschäftsjahr. Einerseits hat der starke Rückgang des Zinsniveaus in den Ergebnissen der gesamten österreichischen Kreditwirtschaft deutliche Spuren hinterlassen, auch die Sparkasse Langenlois konnte sich dieser Entwicklung nicht entziehen. Andererseits hat sich Ihre Sparkasse Langenlois sehr erfolgreich am Markt behauptet und Marktanteile dazugewonnen.
„Wir haben unsere Geschäftspolitik weiter konsequent auf das regionale Kundengeschäft ausgerichtet und damit unsere starke Kapital- und Liquiditätsausstattung ausbauen können. Auch in der Sparkasse Langenlois sind die Spareinlagen, bedingt durch die niedrigen Zinsen, leicht rückläufig“, erklärt VDir. Johann Auer, „aktuell wird mehr Geld in den Konsum gesteckt.“ Vorstandsvorsitzender Johann Auer resümiert: „Obwohl das wirtschaftliche Umfeld nach wie vor sehr herausfordernd ist, dürfen wir uns über ein starkes Ergebnis freuen. Die Bilanzsumme beträgt 235,8 Millionen Euro (+1,41 %). Den Rücklagen konnten wir 1,26 Millionen zuführen. Damit ist unsere Eigenmittelquote mit rund 33% mehr als dreimal so hoch wie das gesetzliche Mindestmaß.
Das bedeutet höchste Sicherheit für unsere Kunden und ihre Einlagen”. Einer der Hauptgründe für den Erfolg liegt im Geschäftsmodell der Sparkasse, berichtet auch VDir. Karl Marksteiner:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.