VÖGEL - baden sehr gerne ...

4Bilder

... und wenn es ihnen möglich ist, mindestens einmal am Tag.

Sie baden auch: im Regen, kleinen Pfützen, im tropfnassen Laub und im Winter, sogar im trockenen Schnee.

Der Pflege und Reinigung des Federkleides wird sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit gewidmet, denn ein intaktes Gefieder, ist für sie lebenswichtig. Es schützt den Körper und hält ihn auch bei tiefsten Temperaturen, warm.

Auch Vögel benutzen zum "Eincremen" ein Pflegemittel - das ölige und wachshaltige Sekret der Burzeldrüse. Damit werden die Federn wasserabstoßend, geschmeidig und es wirkt auch antibakteriell.

Tauben Spechte und Papageien, haben keine Burzeldrüse sondern Puderdunen. Das sind feine Federn, die in eine pudrige Substanz zerfallen und diese, wird dann im Federkleid verteilt.

Star und Eichelhäher "emsen" sich ein - d.h. sie "baden" in Ameisenhügeln und die verspritze Ameisensäure, soll die Parasiten aus dem Gefieder vertreiben!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen