Caritas bitten dringend um Spenden
Soforthilfe-Aktion nach Unwetter

Ein solches Unwetter kann uns jederzeit treffen und ist nicht vorhersehbar.
  • Ein solches Unwetter kann uns jederzeit treffen und ist nicht vorhersehbar.
  • Foto: Caritas
  • hochgeladen von Hannah Kuranda

BEZIRK. Die Caritas Salzburg startet für die vom Unwetter betroffenen Privatpersonen ein Soforthilfeprogramm. Momentan wird über die regionalen Caritas-Zentren, gemeinsam mit den Gemeinden und Pfarren, die Betroffenheit und der Bedarf an Hilfe abgeklärt. In der Region Hallein, im Oberpinzgau und in Kufstein sind schon jetzt etwa 200 Haushalte bekannt, die Hilfe benötigen – Spenden sind dringend nötig. „Die Soforthilfe wird aus Spenden finanziert“, erklärt Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg. „Deshalb bitten wir die Bevölkerung um Unterstützung. Damit wir wirksam und schnell helfen können."

Ein solches Unwetter kann uns jederzeit treffen und ist nicht vorhersehbar. Rasche und unbürokratische Hilfe ist zur Überbrückung nötig, bis Versicherungs- und andere Unterstützungsleistungen eintreffen. Die Caritas hilft mit Bargeld bei unmittelbarer Notwendigkeit. Selbstverständlich wird für den Antrag auf Soforthilfe die Betroffenheit und Notwendigkeit verifiziert und die Haushaltsgröße abgeklärt.

Die Erfahrung aus vergangenen Unwettern zeigt, dass Unwetterschäden die Betroffenen mitunter vor dramatische Probleme stellen. Oft geht in solchen Fällen der Lebensmittelvorrat einer ganzen Familie verloren, weil die Kühltruhe oder der Vorratskeller verschlammt und beschädigt sind. Heizungs- und Elektroinstallationen fallen gänzlich aus, die unmittelbaren Kosten zur Bewältigung der Notsituation können nicht gedeckt werden und bringen Betroffene in zusätzliche Bedrängnis. „Hier helfen wir mit dem Caritas-Soforthilfeprogramm schnell und unkompliziert“, schildert Johannes Dines.

Caritas Spendenkonto:
Kennwort: Hochwasser Salzburg 2021
Raiffeisenverband Sbg: IBAN AT11 3500 0000 0004 1533
BIC RVSAAT2S

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen