Besitzer, Design & kulinarisches Konzept – alles neu in der "Alpenrose"

Lisa und Stephan Mauracher, dessen Partnerin Carla Fuchs und "Patrone" Johann Mauracher (v.l.).
6Bilder
  • Lisa und Stephan Mauracher, dessen Partnerin Carla Fuchs und "Patrone" Johann Mauracher (v.l.).
  • Foto: Mey
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

KUFSTEIN (red). Das Hotel "Alpenrose" eröffnete am 17. November in neuem Look und mit verändertem Konzept unter der Leitung des neuen Inhabers Stephan Mauracher mit einer großen Eröffnungsparty.

Rund 100 Gäste feierten die Eröffnung des neu konzipierten Hotels, das für Regionalität, Authentizität, Nachhaltigkeit und Innovation stehen will. Neben dem kulinarischen Angebot in den Restaurants "Alpenrose" und "Gemeinsam.Keit", möchte das Hotel mit Räumen für nachhaltige Events und Seminare punkten. Restaurantchef Christian Prack umsorgte die Eröffnungsgäste. Kunstwerke von Christopher Eymann, der sein Atelier am Thiersee hat, werden zur Zeit im Restaurant ausgestellt. Musikalisch heizten „The La Rossa‘s“ mit Sängerin Larissa Frank den Gästen ein. Küchenchef Markus Heimann, der bereits im "Tantris", "Aquarello" und bei Alfons Schuhbeck arbeitete, tischte gleich zwölf köstlichste „Gangerl“ auf – von der Rote-Beete-Schaumsuppe, über ein Safran-Risotto bis zu geschmorten Ochsenbackerl und Apfelstrudel – sehr zur Freude der Gäste, unter denen sich Armin und Irene Riedhart (Eurogast, Wörgl), Martin Hirner und Peter Wachter (beide Wirtschaftskammer Kufstein), VP-Landtagsabgeordnete Barbara Schwaighofer, GF Stefan Pühringer und Sabine Mair (beide TVB Kufsteinerland), Fritz und Carina Unterberger, Wolfgang und Vesna Schauer, Helmut und Hans Bodner sowie Peter und Rudolf Morandell fanden.

Neuer Chef, neue "Alpenrose"

Die neuen Besitzer sind in Kufstein keine Unbekannten: Als jüngster Sohn von Johann Mauracher, Obmann des TVB "Kufsteinerland", kennt Stephan die Region von klein auf. Er absolvierte die Tourismusschule in St. Johann in Tirol und machte eine Weiterbildung als Abteilungsleiter bei der österreichischen Hotelvereinigung in Wien. Erfahrungen sammelte er in der 5-Sterne-Hotellerie, etwa im "Palace" in Gstaad (CH). In der Schweiz eröffnete er auch als Geschäftsführer zwei „Healthy Fast Food“-Restaurants. Nun in die Heimat zurückgekehrt, übernahm der Jung-Hotelier die traditionsreiche "Alpenrose" von Familie Telser. Zu seinem jungen, motivierten Team zählen etwa seine Partnerin Carla Fuchs, Küchenchef Markus Heimann und Sommelier Christian Prack.

Das Hotel verfügt über 27 Zimmer (bis 36,5 m²), eine Bar mit angrenzendem Lounge-Bereich, Seminar- und Eventräume sowie zwei Restaurants – "Alpenrose" und "Gemeinsam.Keit" – eine gemütliche Stube und eine Sommerterrasse. Im Untergeschoss befindet sich ein Wellness-Bereich mit Sauna, Infrarotkabine und Fitnessgeräten.

Angelehnt an's "Selbstversorger"-Prinzip bezieht das Hotel Produkte direkt vom eigenen Familienbetrieb, dem "Lindhof" in Thiersee. Eier aus Freilandhaltung, Honig von eigenen Bienenstöcken, selbstgemachte Marmeladen, Kräuter sowie saisonales Obst und Gemüse kommen auf direktem Wege aus dem Garten – "hyper local, from farm to table" – auf den Teller oder ins Glas. Puten, Hochlandrinder und Lämmer werden in artgerechter Haltung gezüchtet.

Im Restaurant "Alpenrose" begeistert Küchenchef Markus Heimann seine Gäste mit "gehobener, eleganter Küche, die trotzdem bodenständig und nahe der Natur und den Menschen ist" – saisonal und regional. Chef-Sommelier Christian Prack berät bei der Auswahl passender Weine aus dem gut sortierten Weinkeller.

„Grüne Seminare“ im Hotel & am Lindhof

Im Hotel bieten ein rund 80 m² großer, variabler Seminarraum, ein 30 m² großer Seminarraum und eine Stube Platz für Meetings und Events jeder Art. Ausgefallene Tagungsmöglichkeiten mitten im Grünen und fernab vom Alltagstrubel ermöglicht der Lindhof: Unter freiem Himmel, auf dem Gemüsefeld, beim Meeting im Stall oder in der 150 Jahre alten Stube entspringen die kreativen Ideen fast von alleine.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen