Frühjahrskonzert
Bruckhäusler brachten James Bond nach Kirchbichl

Die BMK Bruckhäusl überzeugte am 6. und 7. März mit ihrem diesjährigen Konzertprogramm im Turnsaal der Volksschule Kirchbichl.
3Bilder
  • Die BMK Bruckhäusl überzeugte am 6. und 7. März mit ihrem diesjährigen Konzertprogramm im Turnsaal der Volksschule Kirchbichl.
  • Foto: Veronika Spielbichler
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Blasmusikfans kamen bei Frühjahrskonzert der BMK Bruckhäusl an zwei Terminen in Kirchbichl voll auf ihre Kosten – auch dank eines besonderen James-Bond-Medleys.

KIRCHBICHL (vsg). Besucher des Frühjahrskonzertes der Bundesmusikkapelle (BMK) Bruckhäusl werden von Kapellmeister Hannes Ploner und seinem Blasmusikorchester immer wieder mit neuen musikalischen, atemberaubenden Highlights überrascht. So auch beim diesjährigen Konzertprogramm, das am 6. und 7. März im Turnsaal der Volksschule Kirchbichl an die 900 Blasmusikfans miterlebten.
Vom Höllentempo bis in sphärische Klänge – das gleichermaßen anspruchsvolle wie unterhaltsame Programm forderte alle Register und bot virtuose solistische Glanzleistungen, die vom hohen Ausbildungsniveau der musikalischen Talente in den Reihen der Blasmusikkapelle zeugten. Sechzig aktive Musikanten und vier Marketenderinnen wirken derzeit in der BMK Bruckhäusl mit, dies bei einem Altersdurchschnitt von 32,8 Jahren und einer Frauenquote von einem Drittel.

Höllentempo und Klangvielfalt zu Beginn 

Den Bruckhäuslern gelang es, die hohen Erwartungshaltungen nach dem mit Gold und Sonderpreis prämierten Sieg beim Bezirks-Wertungsspiel im Vorjahr zu erfüllen. Schon zur Eröffnung riss das Höllentempo bei Tschaikowskys „Tanz der Narren“, der besonders das Flöten- und Klarinettenregister forderte, das Publikum mit. Die große Klangvielfalt rollte Kapellmeister Hannes Ploner mit den Symphonic Dances des japanischen Komponisten Ayosuke Fukuda aus – reichte die Palette vom Tango über Line-Dance-Rodeo-Sound über japanische Requiem-Musik bis hin zu arabischem Bauchtanz. Bei der „Hymn to the Sun“ stand für den japanischen Komponisten Satoshi Yagisawa das Orchester wie die Sonne im Lebensmittelpunkt – wohl auch ein Grund für Hannes Ploner, diesen musikalischen Sonnenaufgang mit seiner Musikkapelle zu inszenieren.

James-Bond-Stück war Höhepunkt im zweiten Teil

Nach dem Marsch der Helden von Horatio Nicholls blieb den Bruckhäuslern auch im zweiten Programmteil keine Zeit zum „Verschnaufen“. Wobei als absoluter Höhepunkt die musikalische Hommage an James Bond Welthits am laufenden Band abfeuerte und unter den solistischen Einlagen ganz besonders Magdalena Laiminger mit ihrer unter die Haut gehenden Stimme bei „Skyfall“ das Publikum zu Extra-Applaus hinriss. Für „Bond-Feeling“ sorgten weiters die Solisten Armin Pfluger, Florian Traven, Kaspar Fuchs, Florian Reider am Klavier und als Gastmusiker an der E-Gitarre Bruckhäusls Volksschul-Direktor Gerhard Krigovszky.
Eine Extra-Portion Percussion servierten die Bruckhäusler mit dem Latin-Special „El Cumbanchero“ von Rafael Hernandez. „Ride“ von Samuel Robert Hazo und die schillernde Theatermusik „Curtain up!“ komplettierten den zweiten Konzertteil, dem zwei Zugaben folgten. Für die erste, den Marsch „Tiroler Herz“, übergab Hannes Ploner den Taktstock an Ehrenkapellmeister Alfred Kendlbacher und die zweite eröffnete ein Jungmusiker-Bläser-Quartett mit dem durch Hubert von Goisern bekannten Volkslied „A ganze Weil“, das von der Musikkapelle dann mehrstimmig gesungen wurde.

Ehrungen für verdiente Musikanten

Durchs temporeiche, energiegeladene Programm führte mit sachkundigen Kommentaren Gloria Marrone, die auch Einblicke ins Musikjahr gab. Das Samstagskonzert bildete zudem den Rahmen für Ehrungen: Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Gerhard Spitzenstätter und Kaspar Fuchs ausgezeichnet. Obmann Martin Gasteiger erhielt das grüne Verdienstabzeichen des Tiroler Blasmusikverbandes und kürzlich die Goldene Tiroler Ehrenamtsnadel. Zum Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze wurde Sophia Lindner und Lara Maier sowie zum Silbernen Sarah Dissertori gratuliert.
„Heute fehlen mir nahezu die Worte“, räumte der sonst wortgewandete Kirchbichler Bürgermeister Herbert Rieder ein und fand dann doch mit „sensationell – phänomenal!“ passende. Er gratulierte Hannes Ploner, „Bond-Girl“ Magdalena Laiminger und allen Ausführenden zum gelungenen Konzert.  Für die Stadtgemeinde Wörgl überbrachte Vizebgm. Hubert Aufschnaiter Grußworte, zu den Ehrengästen zählten weiters Pfarrprovisor Christian Hauser und Pater Charles, Bezirkskapellmeister Oswald Mayr und Bezirks-Ehrenkapellmeister Adi Ehrenstrasser vom Unterinntaler Musikbund, zahlreiche Gemeinderäte von Wörgl und Kirchbichl sowie Sponsoren der BMK Bruckhäusl. Begrüßt wurde auch heuer wieder eine Abordnung der Schützengilde Gittelde in Niedersachsen, deren Schützenfest die BMK Bruckhäusl seit 1987 alle drei Jahre musikalisch mitgestaltet.

Aktuelle Nachrichten aus dem Bezirk Kufstein finden Sie hier.

Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen