Erfolgreiche Wiener Punkrockband "Turbobier" begeisterte in Kundl

Knapp 200 Besucher kamen zum "Turbobier" Konzert nach Kundl.
9Bilder
  • Knapp 200 Besucher kamen zum "Turbobier" Konzert nach Kundl.
  • Foto: Haun
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

KUNDL (flo). Seit knapp vier Jahren rocken die vier Wiener Marco Pogo, Doci Doppler, Baz Promüü und Fredi Füzpappn aus Simmering unter dem Namen "Turbobier" die Bühnen in ganz Europa. Im Rahmen ihrer derzeitigen "Das neue Festament Tour - Teil 2" gastierten sie am Samstag, dem 18. November im Kundler Gemeindesaal. Organisiert wurde das Konzert von Luggi Ascher im Zusammenarbeit mit dem Kulturausschuss der Marktgemeinde Kundl.
"Als Vorgruppe haben wir bewusst zwei Bands aus Kundl und Umgebung gewählt", sagt Ascher. So eröffneten das Kundler Duo "TwoFor3" sowie das Quartett "Barstool Tune" mit zwei Kundler und zwei Breitenbacher Bandmitgliedern den Abend. Gegen 9:30 Uhr ging das Licht im Saal aus, die zahlreichen Fans begannen zu kreischen und der Hauptact "Turbobier" stürmte die Bühne, um den knapp 200 Konzertbesuchern so richtig einzuheizen.
Als ersten Song gaben sie gleich den Hit "Der Albtraum jeder Schwiegermutter" aus ihrem neuesten Musikvideo zum Besten. Natürlich wurden im weiteren Verlauf des eineinhalb Stündigen Konzertes auch zahlreiche weitere Hits wie etwa ihr bekanntes Helene Fischer Cover "Arbeitslos durch den Tag" und "Fuaßboiplotz" aus ihren beiden Fullplay Alben "Das neue Festament" und "Irokesentango" sowie ihrer Cover CD "Drangla Hits 77" präsentiert. Während einiger Titel machten die vier eine Trinkpause und stießen mit den Gästen mit ihrem eigenen "Turbobier" an, welches sie natürlich reichlich im Gepäck hatten. Neben ihrem eigenen Bier hat die Band auch schon eine eigene Chili Soße.
"Uns inspirieren Bands wie die 'Sex Pistols', 'Ramones', 'Rancid', 'Die Toten Hosen' und 'Die jungen Zillertaler'", sagten die Wiener im Interview vor ihrem Auftritt. Heuer gaben sie bisher insgesamt 80 Konzerte und waren bereits in ganz Österreich sowie Deutschland, in Italien, Schweiz, Tschechien, Ungarn und Großbritannien zu hören. Im vergangenen Jahr wurde die Band mit dem Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie Hard & Heavy ausgezeichnet.
Am Tag nach ihrem Auftritt in Kundl ging es für die vier Musiker nach einer mehrwöchigen Deutschland Tournee wieder zurück nach Wien. Der nächste Auftritt steht jedoch schon bald bevor: am 8. Dezember werden "Turbobier" im deutschen Bremen weiterrocken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen